Per Bus künftig nach Neunkirchen

Der Wegfall der Buslinie 145 soll aufgefangen werden, indem die Linie 301 der Neunkircher Verkehrsgesellschaft nach Göttelborn bis Heusweiler verlängert wird. Das beschloss der Heusweiler Gemeinderat.

Die Saartal-Buslinie 145 von Wahlschied über Holz nach Heusweiler und zurück wird zum 1. November 2014 aus betriebswirtschaftlichen Gründen eingestellt. Zu dieser Linie zählen auch Schülerfahrten über den Riegelsberger Stumpen, Köllerbach, Püttlingen, Ritterstraße und Riegelsberg-Süd zur Waldorfschule Altenkessel sowie das Heusweiler Anrufsammeltaxisystem (AST).

Um die dadurch entstehenden Lücken im Personennahverkehr zu schließen, soll die Linie 301 der Neunkircher Verkehrsgesellschaft (NVG) von Neunkirchen nach Göttelborn über Wahlschied und Holz bis Heusweiler verlängert werden und auch den Schülerverkehr nach Altenkessel sowie das AST übernehmen, beschloss der Heusweiler Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, bei Enthaltung der FDP . Die Verlängerung der NVG-Linie 301 bringt für die Gemeinde Heusweiler keine Mehrkosten mit sich. Im Gegenteil. Bisher beliefen sich die Heusweiler Betriebskosten für die wegfallende Saartal-Linie auf rund 174 300 Euro pro Jahr, zukünftig zahlt Heusweiler 39 Euro jährlich weniger. "Die Verlängerung der NVG-Linie ist eine klare Verbesserung für die Wahlschieder und Holzer Familien mit Kindern, die in Illingen zur Schule gehen. Damit geht ein jahrelanger Wunsch von uns in Erfüllung", freute sich der Wahlschieder Ortsvorsteher Reiner Zimmer (SPD ).

Oliver Luksic (FDP ) begründete die Enthaltung seiner Fraktion: "Ja, die Verlängerung der NVG-Linie ist eine Verbesserung für die Heusweiler Bürger. Man kann jetzt auch nach Neunkirchen fahren. Was aber nicht in Ordnung ist: dass es zu einer Direktvergabe kommt. Wir meinen, die Linie sollte neu ausgeschrieben werden. Es sollte geprüft werden, ob es ein anderer günstiger anbieten würde."