| 20:27 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: Der TTC Illingen bleibt seinem Konzept treu

Illingen. Der TTC Illingen steht mit Platz neun zum Ende der Tischtennis-Regionalliga-Saison 2018/2019 auf einem Abstiegsplatz. Aaron Vallbracht und Pascal Naumann, Nummer eins und zwei im Aufgebot, wechseln zu Oberliga Südwest-Meister und Regionalliga-Aufsteiger TG Wallertheim. Kein wünschenswertes Bild für den saarländischen Klub. Von seinem Konzept lässt sich der Verein dadurch nicht abbringen. „Ich plane weiterhin für die Regionalliga“, erklärt Teammanager Prof. Dr. Oliver Thomas. Mit einem 8:8 am letzten Spieltag gegen die FT 1844 Freiburg sicherte sich Illingen immerhin den vorletzten Platz. Der hält eine kleine Hoffnung auf den Verbleib in der Regionalliga am Leben. In den Tischtennisligen gebe es viel Dynamik, eventuell könnte der TTC so die Klasse noch halten. Und selbst, wenn der TTC wieder in der Oberliga Südwest angreifen müsste, wäre er dafür gut gewappnet. „Auch der Abstieg hindert uns nicht daran, unser Konzept zu verfolgen. Unser Hauptsponsor hat zugesagt. Auch Donic bleibt an Bord“, sagt Thomas. Dazu bleibt der Kader bis auf die Abgänge Naumann und Vallbracht so bestehen. „Wir haben mit Luca und Rouven noch zwei echte Illinger, die dem Verein die Stange halten. Es gibt ein über die Jahre hinweg gewachsenes Budget, für das ich die Hand ins Feuer legen kann. Das kann ich gegenüber jedem Vereinsmitglied vertreten.“ Von Lucas Jost

Thomas wolle den Verein nicht von einem Geldgeber abhängig machen. Auch der Praxis, Spieler aus dem europäischen oder asiatischen Ausland, zu verpflichten – eine Methode, die bei vielen anderen Vereinen längst Normalität ist – erteilt Thomas eine klare Absage. Thomas: „Das Problem entsteht erst dann, wenn man die Reise mitgeht und den Verein künstlich aufplustert. Man professionalisiert eine Mannschaft, während der Unterbau wegbricht. Irgendwann platzt die Bombe. Und das werde ich dem Verein nicht antun. Ich bin weiterhin bereit, mich im Rahmen des Budgets zu engagieren. Aber nicht darüber hinaus. Das wird auch von allen Mitgliedern ganz klar getragen.“


Also wird der TTC Kerpen Illingen im neuen Jahr erneut angreifen. Im Idealfall mit einer nochmals verjüngten Mannschaft. Zwar gibt es Stand jetzt noch keinen Neuzugang zu vermelden, Gespräche mit Interessenten seien aber noch lange nicht abgeschlossen.