| 21:10 Uhr

Illingen
Armin König wird im nächsten Jahr erneut kandidieren

Armin König tritt erneut für die CDU als Bürgermeisterkandidat an.
Armin König tritt erneut für die CDU als Bürgermeisterkandidat an. FOTO: Andreas Engel
Illingen. Der Illinger Bürgermeister Armin König (CDU) wird im nächsten Jahr erneut kandidieren. Das hat er jetzt in einer Pressemitteilung klar gemacht. Von red

Der 60-jährige promovierte Verwaltungswissenschaftler ist seit 1996 Rathauschef in Illingen. Er wurde als einziger saarländischer Bürgermeister bisher drei Mal durch die Bevölkerung gewählt (1996, 2004, 2012), schreibt König. Nach einer Klausurtagung der CDU-Gemeinderatsfraktion sagte er: „Ich habe Power, ich habe Erfahrung, ich kämpfe für Bürgerinteressen in der Gemeinde und der Region, und ich habe mit Rat und Verwaltung viele erfolgreiche Projekte realisiert. Da ich sportlich und fit bin und viele innovative Ideen habe, um Illingen und die saarländischen Kommunen fit für die Zukunft zu machen, fällt es mir nicht schwer, erneut anzutreten. Wichtig sind innovative Ideen für neue Klein-Wohngebiete, die Infrastruktur-Entwicklung der Gemeinde, die Digitalisierung, der Umweltschutz, die Kulturpolitik, die ich selbst leite, und die Weiterentwicklung des Einkaufsstandorts Illingen in Zeiten der Globalisierung. Außerdem reizt es mich, die großartige Ortskernsanierung mit der Brauturmgalerie auf dem Höll-Gelände, die Sanierung der Illtalhalle und den Bau der Feuerwehrhäuser fertigzustellen. Die Entscheidung darüber haben natürlich die Wählerinnen und Wähler.“
Mit seiner Erklärung wolle König mehr als ein Jahr vor der Bürgermeister- und Kommunalwahl ein klares Zeichen setzen, so heißt es. „Die Menschen sollen wissen, wo sie dran sind.“ Gleichzeitig wünsche er sich, dass die CDU rechtzeitig eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger aufbaut. Dies sollte schon bei der Listenaufstellung für die Kommunalwahl im Mai 2019 eine Rolle spielen. Da klar sei, dass König erneut antrete, habe die Nominierung keine Eile. „Das wird professionell vorbereitet.“
König ist Mitglied des Präsidiums des Saarländischen Städte- und Gemeindetags und seit vielen Jahren Mitglied im Fachausschuss Finanzen der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Deutschlands. Er war bisher dreimal Verbandsvorsteher gesamtstaatlich repräsentativer Naturschutz-Großvorhaben und langjähriger Verbandsvorsteher des Zweckverbands Gaswerk Illingen.
König ist auch seit vielen Jahren Standesbeamter, spielt bei Trauungen Klavier und liest Gedichte. Er ist der dienstälteste CDU-Bürgermeister im Land. Zusammen mit seiner Frau Stefanie hat er die Stiftung „Kleine Helden“ zur Unterstützung von Kinder-Projekten in der Gemeinde gegründet.