Junge war ein Mädchen: Fahrerflucht nachdem ein Kind angefahren wurde

Junge war ein Mädchen : Fahrerflucht nachdem ein Kind angefahren wurde

() Nicht ein 17-jähriger Schüler ist am Montag von einem Wagen in Eppelborn angefahren worden, wie gestern in unserer Ausgabe zu lesen war, sondern ein siebenjähriges Mädchen. Wie die Polizei Illingen mitteilt, hatte sich dieser Fehler in ihrer Pressemeldung eingeschlichen. Das Mädchen war um 7.30 Uhr auf dem Schulweg in der Straße „Matzenberg“ unterwegs, als ihr ein weißer Wagen entgegenkam und mit dem rechten Außenspiegel mit dem Kopf des Mädchens kollidierte. Das Kind wurde leicht verletzt und erlitt eine Schädelprellung. Die Fahrerin des Wagens entfernte sich nach der Kollision unerlaubt vom Unfallort.

Hinweise bitte an die Polizei Illingen, Tel. (06825) 9240.

Mehr von Saarbrücker Zeitung