| 20:59 Uhr

Hockey
HTC verliert in Ludwigshafen

Neunkirchen. Die Hockey-Herrenmannschaft des HTC Neunkirchen verliert am vergangenen Samstag ihr Auswärtsspiel in der Regionalliga mit 0:5 gegen den TFC Ludwigshafen. Trotz der deutlichen Niederlage stellt Trainer Rolf Altherrr Fortschritte bei seinem Team fest: „Gegenüber dem Spiel gegen die TGS Vorwärts Frankfurt haben wir wesentlich besser verteidigt. Von Volker Ammann

Wir waren konzentrierter und haben über weite Strecken gegen einen spielstarken Gegner gut mitgespielt.“ Mit Kapitän Jonas Neurohr und Sven Leiser fehlten erneut zwei wichtige Spieler. „Mit den beiden verfügt die Mannschaft über mehr spielerische Qualität“, so der Trainer. Auch dass Altherr nur drei Spieler auf der Bank hatte, machte sich mit zunehmender Spieldauer negativ bemerkbar. So musste Jesper Morsch komplett durchspielen, was ihm gegen Ende der Partie deutlich anzumerken war. Der HTC liegt derzeit punktgleich mit der TSG Vorwärts Frankfurt auf dem siebten Platz der Tabelle, was nach wie vor auf den Klassenverbleib hoffen lässt. Altherr ist davon überzeugt, dass die Mannschaft durch die bisherigen Spiele in der 2. Regionalliga gereift ist und zum Ende der Vorrunde mehr Qualität auf den Platz bringen wird. Zumal im kommenden Jahr mit Julian Humpf und Andreas Martelt zwei Talente aus der Jugend des HTC nachrücken. Beide trainieren mit den Aktiven und überzeugen durch gute Leistungen.