Michel Pilz lässt die Bassklarinette im Bürgerpark erklingen

Michel Pilz lässt die Bassklarinette im Bürgerpark erklingen

Saarbrücken. Ein jazzendes Quartett ist am kommenden Sonntag, 7. August, ab 20 Uhr bei freiem Eintritt im Rahmen der Sommermusik zu hören. Jan Oestreich (Bass), Peter Perfido (Schlagzeug), Michel Pilz (Bassklarinette) und Christof Thewes (Posaune) treten im Bürgerpark-Rondell auf. Das Quartett vereinigt dem Veranstalter zufolge zwei Generationen herausragender Jazzer

Saarbrücken. Ein jazzendes Quartett ist am kommenden Sonntag, 7. August, ab 20 Uhr bei freiem Eintritt im Rahmen der Sommermusik zu hören. Jan Oestreich (Bass), Peter Perfido (Schlagzeug), Michel Pilz (Bassklarinette) und Christof Thewes (Posaune) treten im Bürgerpark-Rondell auf.Das Quartett vereinigt dem Veranstalter zufolge zwei Generationen herausragender Jazzer. In der klassischen Quartettbesetzung mit Bass, Schlagzeug und zwei Bläsern ohne Harmonie-Instrument gehöre diese Gruppe mit Bassklarinette und Posaune zu den seltenen Konstellationen. Die Musik sei "Jazz im besten Sinne: rhythmisch, agil, improvisiert und frei".

Michel Pilz gehört zu den herausragenden Musikerpersönlichkeiten Europas. In Luxemburg lebend, wurde er in den Siebzigern mit dem Manfred Schoof Quintet, dem Globe Unity Orchester und vielen von ihm geleiteten Gruppen international bekannt. Christof Thewes arbeitet als Posaunist und Komponist zwischen modernem Jazz, freier Improvisation und Neuer Musik bis hin zu experimentellem Rock, Funk und Popmusik. Peter Perfido ist ein US-amerikanischer Jazzschlagzeuger, der heute in Frankreich lebt und in vielen Bands mitmacht. Jan Oestreich ist einer der wichtigen Jazz-Bassisten in Deutschland. red

Bei Regen im Theater im Viertel am Landwehrplatz.

Mehr von Saarbrücker Zeitung