1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Sportmedizin ist ein SchwerpunktReha-Landschaft wird erweitert

Sportmedizin ist ein SchwerpunktReha-Landschaft wird erweitert

Weiskirchen. Die Geschichte der Hochwald-Kliniken ist eine Erfolgsgeschichte. Sie hat den heilklimatischen Kurort mit seinem breiten Spektrum medizinischer Angebote bundesweit in den Fokus von Ärzten und Heilungssuchenden gerückt. Zwei Fachkliniken mit mehreren Fachbereichen sind die Säulen des 500-Betten-Klinikums

Weiskirchen. Die Geschichte der Hochwald-Kliniken ist eine Erfolgsgeschichte. Sie hat den heilklimatischen Kurort mit seinem breiten Spektrum medizinischer Angebote bundesweit in den Fokus von Ärzten und Heilungssuchenden gerückt. Zwei Fachkliniken mit mehreren Fachbereichen sind die Säulen des 500-Betten-Klinikums. Moderne Diagnose-Einrichtungen und fächerübergreifendes Denken des Teams aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten lassen für Patienten den richtigen Ansatz finden. In der Klinik für Orthopädie fließen medizinische, physiotherapeutische, sporttherapeutische und ergotherapeutische Methoden mit dem Ziel zusammen, den Patienten in einen selbstständig geführten Alltag zu entlassen. Die Schwerpunkte des Hauses, geleitet von dem früheren Olympioniken und NOK-Präsidenten Dr. Klaus Steinbach, liegen auf der Rehabilitation nach Gelenkersatzoperationen, Wirbelsäuleneingriffen und Unfallverletzungen, sowie nachvollziehbar bei der Sportmedizin. Leistungssportler kurieren hier Verletzungen aus und bringen sich in Form in den modernen Therapie- und Fitness-Räumen. "Von der Erfahrung in der Behandlung der Spitzensportler profitieren alle Patienten", sagt Bernd Rullang, kaufmännischer Direktor der Kliniken. In der Klinik für Innere Medizin unter Leitung von Chefarzt Dr. Martin Schlickel heißt die Maxime "Individualität". Schwerpunkte der Klinik sind die Onkologie, die Kardiologie und Stoffwechselerkrankungen mit spezifischen Anforderungen an Ärzte und Pflegekräfte. Die Klinik mit ihren modernen Diagnosemöglichkeiten und entsprechenden Therapien zählt sich zu den führenden Häusern in Deutschland. "Die Lebensqualität der chronisch Kranken zu verbessern und dabei zu helfen, dass sie im Alltag mit ihrer Krankheit besser umgehen können, ist unser oberstes Ziel", erklärt Direktor Rullang.Weitere Renovierungen Die neuen Konzepte sollen diesen Ansprüchen umfassendgerecht werden. Die Renovierung der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin ist abgeschlossen. Im April 2010 folgt die Klinik für Neurologie und Geriatrie als neue Abteilung. Das Haus D mit seine Funktionsräumen bildet im Januar 2011 den Abschluss der gewaltigen Baumaßnahmen. Weiskirchen. Beim Tag der offenen Tür am Sonntag besteht Gelegenheit, das Leistungsspektrum des Hauses kennen zu lernen. Partner der Hochwald-Kliniken, wie die Krankenhäuser des neuen Hochwald-Klinikverbundes, Selbsthilfegruppen und Kostenträger informieren über die Zusammenarbeit vor und nach einem Reha-Aufenthalt.Seit 2006 werden die Hochwald-Kliniken in drei Bauabschnitten mit einem Gesamtvolumen von 24 Millionen Euro modernisiert. Nach der Fertigstellung der gesamten Maßnahmen im Jahr 2011 werden die Kliniken allen Anforderungen an eine moderne Rehabilitation langfristig entsprechen. Durch das zusätzliche Angebot der Klinik für Neurologie und Geriatrie, fertig gestellt im April 2010, entsteht in den Hochwald-Kliniken ein Reha-Kompetenzzentrum, das in Südwestdeutschland seinesgleichen sucht. Die Kliniken wollen sich damit an den zukünftigen Herausforderungen der veränderten Gesellschaft orientieren.Die neuen Räume des ersten Bauabschnittes, Patientenzimmer, Therapieräume, Speisesäle und Eingangshalle stehen zur Besichtigung offen. Ganz neu sind die eben erst fertig gestellten Außenanlagen mit der neuen Gehschule der Klinik. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen durch das Café Louis gesorgt, des Weiteren für Speisen und Getränke. Ein buntes Programm rundet das Angebot ab. fs