Poetry Slam im Kino Lichtspiele Wadern

Wettbewerb : Wortgefechte vor der Waderner Leinwand

Wortkünstler und Sprachakrobaten aus ganz Deutschland kommen zum fünften Poetry Slam in Wadern. Die Veranstaltung steigt am Donnerstag, 16. Mai, ab 19.30 Uhr, in den Lichtspielen Wadern. Die Künstler kämpfen dabei wortreich und aktionsgeladen um den Sieg.

Unter einem Poetry-Slam versteht man einen Dichterwettstreit, bei dem die Künstler – auch „Slammer“ genannt – innerhalb von sieben Minuten dem Publikum einen eigenen Text darbieten. Mit Ausnahme von Hilfsmitteln wie Verkleidung oder Instrumenten ist hierbei alles erlaubt, um das Publikum zu begeistern. Es gilt also vor allem, dem vorgetragenen Texten nur mit Sprache, Mimik und Gestik Leben einzuhauchen.

Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem: Lina Wedemeyer (Leipzig), Marcel Schneuer (Jena), Erik Leichter (Hannover), Olivia Beatrix (Düsseldorf), Johannes Warnke (St. Wendel), Sebastian Seefeld (Saarbrücken), Benjamin Baier (Matzenbach). Die Moderation übernimmt die Saarlandmeisterin 2017 im Poetry-Slam, Andrea Maria Fahrenkampf.

Der Gewinner wird in mehreren Runden ermittelt. Nachdem alle Künstler ihre Texte vorgetragen haben, wird durch den Applaus ermittelt, welche Performance am besten beim Publikum ankam – und wer in der nächsten Runde um den Sieg „slammen“ darf. Primär geht es allen Teilnehmern jedoch um Spaß und Unterhaltung. Einlass zur Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Karten zum Poetry-Slam sind ab sofort erhältlich in Wadern im Rathaus, in den Lichtspielen und in der Bücherhütte. Der Eintritt kostet sechs Euro, für Schüler 3,50 Euro. Weitere Informationen beim Kulturamt der Stadt Wadern, Telefon (0 68 71) 50 70,
E-Mail: kultur@wadern.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung