CDU Wadern begrüßt die Förderung von Leerständen in unseren Dörfern

Wadern : Unterstützung für Kauf alter Häuser und Herrichtung

Den Vorstoß von Bauminister Klaus Bouillon (CDU), Familien im Saarland finanziell zu helfen, alte Häuser zu kaufen und herzurichten, nennt die CDU Wadern eine gute Sache. Das Land gibt einen Zuschuss von bis zu 30 000 Euro.

Damit wird nach Bekunden der Waderner Christdemokraten eine ihrer jahrelangen Forderung in Saarbrücken endlich umgesetzt. „Dies kommt gerade den Dörfern in ländlich geprägten Gemeinden wie Wadern zu Gute“, so der Morscholzer Ortsvorsteher und CDU-Spitzenkandidat für den Stadtrat Wadern, Markus Wollscheid. Bereits seit längerem gewähre die Kommunale Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern (KEV) finanzielle Unterstützung für den Abriss von alten leerstehenden Häusern in der Stadt Wadern. Dieses sinnvolle Instrument, wie Wolscheid es nennt, wird jetzt durch das vom Saarland neu aufgelegte Wohnraumprogramm von Boullion ergänzt.

„Das neue Zuschussprogramm ist besonders wichtig für die Zukunft unserer Dörfer. Nun sollen insbesondere junge Familien mit Kindern unterstützt werden. So werden Gebäude, die mindestens ein Jahr leerstehen, beim Abriss mit etwa bis zu 50 Prozent gefördert. Dazu gibt es Tilgungszuschüsse und über die Saarländische Investitionskreditbank verbilligte Darlehen.“

Der Zinssatz betrage zurzeit 0,7 Prozent auf zehn Jahre. Insgesamt stünden im Saarland dafür in den nächsten Jahren 30 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Einkommensgrenze für die Zuschussberechtigung sei pro Familie kürzlich auf 80 000 bis 90 000 Euro angehoben worden. „Für die gesamte Stadt Wadern bedeutet dies enorme Vorteile für die Beseitigung von Leerständen, damit wird die Attraktivität unserer Orte weiter gesteigert. Es ist wichtig für die Entwicklung unserer Stadt, dass junge Familien hier bei der Schaffung eigenen Wohnraums mit einem fünfstelligen Betrag unterstützt werden“, sagt Wollscheid.

Die CDU habe bisher bereits bei vielen Anfragen die Familien über die Zuschussmöglichkeiten informiert und werde dies auch weiter, im Sinne der Bürger und der Gemeinden, tun.

Weitere Informationen zum Thema Zuschussberechtigung gibt es im Internet.

www.cduwadern.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung