| 00:00 Uhr

Hotel und Seniorenresidenz sollen kleiner werden

Hier sollen Hotel und Seniorenresidenz entstehen. Foto: N. Wagner
Hier sollen Hotel und Seniorenresidenz entstehen. Foto: N. Wagner FOTO: N. Wagner
Perl. mst

Einen neuen Bauplan für den Perler Sportplatz am Hammelsberg wird die Victor's- Gruppe dem Bauausschuss in der Sitzung am Donnerstag, 23. April, vorstellen. Denn bei dem Thema Hotel und Seniorenresidenz in der Ortsmitte werden die Karten neu gemischt. Das Architektur-Büro des Investors, das Team von Kern-Plan, wird an diesem Tag den Ausschuss-Mitgliedern in der nichtöffentlichen Sitzung eine abgespeckte Version vorstellen. Ursprünglich sollten zwei Gebäude hochgezogen werden mit rund 230 Wohneinheiten. Doch dagegen regte sich Widerstand - unter anderem durch die Bürgerinitiative Perl 2020. Die Kritiker hielten das Projekt für überdimensioniert und befürchten eine Verschandelung durch den massiven Bau mit drei Vollgeschossen.

Auch die Verkehrsbelastung sowie die Frage der Abwasserentsorgung wurden als Gegenargumente ins Feld geführt.

Es waren die vielen Einsprüche, die die Victor's-Gruppe zum Umdenken bewogen hat. Bei der öffentlichen Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Hotelanlage mit angegliederter Seniorengalerie" vom 6. Juni bis 7. Juli 2014 gingen 243 Stellungnahmen mit Bedenken und Anregungen bei der Gemeinde ein. Diese Zahl nannte Bürgermeister Bruno Schmitt in der Gemeinderatssitzung, von Mitgliedern der BI darauf angesprochen. Er sagte ihnen ein neues, vom Umfang her reduziertes Projekt zu, das die Einwände der Bürger berücksichtigt.

Danach soll der neue Plan bei einer Bürgerinfo vorgestellt werden, heißt es weiter aus dem Rathaus. Das komplette Verfahren mit Anhörung in den Räten und Offenlegung der Pläne läuft neu an.