1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Mettlacher Schulen und Kitas bekommen Luftfilter

Zum Schutz der Kinder : Mettlacher Schulen und Kitas bekommen Luftfilter

Die Gemeinde Mettlach hat weitere Luftfilteranlagen für Schulen und Kitas besorgt. Damit sollen Corona-Ausbrüche verhindert werden.

Frische und saubere Luft tut insbesondere in Coronazeiten gut. Und da die jüngsten Entwicklungen des Infektionsgeschehens höhere Schutzmaßnahmen nötig machen, erhalten die Betreuung- und Bildungseinrichtungen der Gemeinde Mettlach weitere hochwertige Luftfilteranlagen. „Angesichts der aktuellen Lage war es mir ein besonderes Anliegen“, sagt Bürgermeister Daniel Kiefer, „dass jede Klasse und jeder Gruppenraum in den Grundschulen und in den Kitas mit einem Luftreinigungsgerät ausgestattet wird.“

Insgesamt 53 Luftreiniger der Marke „Air Exchange 750 T“ kommen dazu in den Einsatz. Beschafft wurden die Geräte durch das regional ansässige Unternehmen Laux & Meurers aus Perl-Büschdorf. Davon werden 27 den kommunalen Schulen aus Orscholz (17) und Mettlach (10) zur Verfügung gestellt. Die weiteren 26 Geräte erhalten mittels eines unentgeltlichen Leihvertrags die Einrichtungen der katholischen Kita gGmbH in Tünsdorf (St. Martin), Orscholz (St. Marien), Weiten (St. Hubertus), Mettlach (Marienau) und Saarhölzbach (St. Antonius).

„Die Geräte sorgen für eine bessere Luftqualität in schlecht zu lüftenden Räumen und helfen so besonders, den Betrieb der Einrichtungen in Corona-Zeiten sicherer zu machen“, betonte Bürgermeister Daniel Kiefer bei der Übergabe.

Bei der Beschaffung habe sich die Verwaltung bewusst für sehr leistungsstarke, aber gleichzeitig leise Geräte entschieden und sich dabei an den Empfehlungen des Bundesumweltamtes orientiert. „Die Luftfiltergeräte können zusätzlich zum regelmäßigen Lüften dazu beitragen“, so der Mettlacher Verwaltungschef, „die Keimbelastung in den Klassen und Betreuungsräumen der Schulen und Kindertagesstätten zu reduzieren.“ Damit ergänzen Sie die bestehenden Hygienekonzepte in den Einrichtungen und schützen die Kinder wirksam, indem sie die Gefahr von Corona-Ausbrüchen verringern.

Die aktuelle Ausstattung der Luftreiniger ergänzt eine erste Anschaffung dieser Art in der Gemeinde Mettlach: Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie 68 Lüftungsgeräte für die Schulen und Kita-Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Die bereits im Sommer dieses Jahres angeschafften 15 Geräte, – Kostenvolumen rund 33 000 Euro – sind durch eine Sonderzuweisung des Innenministeriums finanziert worden. Jeweils fünf Geräte gingen an die beiden Grundschulen sowie an die Gemeinde eigene Kita „Bahnhofstraße“ in Mettlach. Die jetzige Maßnahme zur Beschaffung der restlichen 53 Geräte mit einem Gesamtvolumen von rund 110 000 Euro wurde nach den Worten von Bürgermeister Daniel Kiefer durch die Gemeinde im Rahmen eines Sonderkredits finanziert. Dem Gemeinderat gebühre dafür ein besonderer Dank, denn mit seiner Zustimmung machte er dies überhaupt erst möglich.