1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Kammermusik in der Alten Abtei Mettlach

Kammermusik in der Alten Abtei Mettlach

Mettlach. An diesem Sonntag, 25. Juli, spielen Florian Uhlig am Klavier und Mirijam Contzen an der Violine im Rahmen der Kammermusiktage Mettlach unter anderem Werke von Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Das Konzert beginnt um elf Uhr in der Alten Abtei in Mettlach

Mettlach. An diesem Sonntag, 25. Juli, spielen Florian Uhlig am Klavier und Mirijam Contzen an der Violine im Rahmen der Kammermusiktage Mettlach unter anderem Werke von Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Das Konzert beginnt um elf Uhr in der Alten Abtei in Mettlach. Studium in DetmoldMirijam Contzen wurde 1976 in Münster geboren und begann 1984 ihr Studium an der Musikhochschule Detmold bei Tibor Varga, der sie vier Jahre später in seine Meisterklasse an der "Ecole Supérieure de Musique" in Sion holte. Mirijam Contzen gastiert weltweit als Solistin und Kammermusikerin. 2001 erhielt sie den Echo-Klassik-Preis in der Kategorie beste Nachwuchskünstlerin. Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin des Musikfestivals Schloss Cappenberg.Florian Uhlig wurde in Düsseldorf geboren und gab mit zwölf Jahren seinen ersten Klavierabend. Er studierte in London bei Peter Feuchtwanger und setzte seine Studien am Royal College of Music und an der Royal Academy of Music in London fort, wo er heute - neben Berlin - lebt. Sein Orchesterdebüt gab Florian Uhlig im Londoner Barbican im Jahr 1997. Uhlig pflegt ein breites und außergewöhnliches Repertoire von Bach bis zur Gegenwart. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist er ein gefragter Kammermusikpartner und Liedbegleiter. Er war der letzte Partner des legendären Baritons Hermann Prey und arbeitete mit Pamela Coburn, Franz Hawlata, Josef Protschka, Roberto Sacca und dem Consortium Classicum zusammen.

Florian Uhlig.

Auf einen blickProgramm: Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 d-moll op. 121; Mendelssohn-Bartholdy: Sonate für Violine und Klavier F-Dur; Saint-Saens: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 d-moll op. 75; Kartenpreis: 25 Euro, an der Tageskasse sind laut Veranstalter noch Tickets erhältlich. redwww.musik-theater.de