1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Hohe medizinische Erfolgsrate im geriatrischen Kompetenzzentum

Hohe medizinische Erfolgsrate im geriatrischen Kompetenzzentum

Mettlach. Das Leistungsangebot des geriatrischen Kompetenzzentrums mit Tagesklinik und dem Seniorenzentrum Haus Wildrose der DRK-Klinik Mettlach wurde von Bernd Decker, Geschäftsführer der DRK Klinik Mettlach, und Chefarzt Haitham Mahamid MD vorgestellt

Mettlach. Das Leistungsangebot des geriatrischen Kompetenzzentrums mit Tagesklinik und dem Seniorenzentrum Haus Wildrose der DRK-Klinik Mettlach wurde von Bernd Decker, Geschäftsführer der DRK Klinik Mettlach, und Chefarzt Haitham Mahamid MD vorgestellt. Georg Weisweiler, Minister für Gesundheit und Verbraucherschutz, hatte das Klinikum auf Einladung von Lutwin Gisbert von Boch-Galhau,Vorsitzender des Kuratoriums der Klinik, und des Geschäftsführers der DRK-Krankenhausgesellschaft mbH Peter Schöne besucht. Die Leistungsbilanz der Klinik basiert auf 21 Jahren erfolgreicher Arbeit und zeichnet sich durch Kontinuität und eine hohe medizinische Erfolgsrate aus. Mahamid konnte durch aussagefähige statistische Auswertungen belegen, dass 91 Prozent der Patienten die Klinik in einem bedeutend besseren Allgemeinzustand verlassen. Weiterhin sprach er sich für ein modellhaftes neuro-geriatrisches Angebot aus, um die Versorgungslücke zu schließen: "Die wohnortnahe geriatrische Versorgung im Saarland sollte vor allem im Interesse des Patienten beibehalten werden." Darüber hinaus zeigte er die Problematik der Geriatrisierung in den internistischen Abteilungen der saarländischen Krankenhäuser auf. "Dies sollte zugunsten der optimalen Patientenbetreuung unbedingt vermieden werden. Die vorhandenen geriatrischen Einrichtungen des Saarlandes sind bestens dazu geeignet, die überaus speziellen und komplexen medizinischen Anforderungen in der Behandlung des älteren Menschen adäquat zu berücksichtigen", stärkt Mahamid seinen Standpunkt.Über eines waren sich alle Gesprächsteilnehmer einig. Bevor neue Strukturen in den Akutkrankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen aufgebaut werden können, müssten zunächst die Ressourcen der vorhandenen geriatrischen Kompetenzzentren optimal genutzt werden. alex