Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Kann Thielen seinen Titel verteidigen?

´Kurt-Werner Thielen siegte 2008 in Honzrath. Doch Lokalmatadoren wie Linda Schwinn wollen die Titelverteidigung verhindern.  Foto: Pitzius
´Kurt-Werner Thielen siegte 2008 in Honzrath. Doch Lokalmatadoren wie Linda Schwinn wollen die Titelverteidigung verhindern. Foto: Pitzius
Honzrath. Zu seinem traditionellen Reit- und Springturnier lädt der Reit- und Rennverein Honzrath von heute an bis Sonntag auf seine Reitanlage im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath-Hellwies ein. Dabei stehen insgesamt 20 Prüfungen mit mehr als 700 Starts auf dem Programm

Honzrath. Zu seinem traditionellen Reit- und Springturnier lädt der Reit- und Rennverein Honzrath von heute an bis Sonntag auf seine Reitanlage im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath-Hellwies ein. Dabei stehen insgesamt 20 Prüfungen mit mehr als 700 Starts auf dem Programm. Lokalmatadoren greifen an Spannender Höhepunkt ist der "Preis von Honzrath", ein Zwei-Sterne M-Springen mit Stechen, am Sonntag ab 16.45 Uhr. Diese Prüfung wird jedes Jahr vom Publikum mit viel Spannung erwartet. Kurt-Werner Thielen vom Reit- und Fahrverein Losheim gewann die Springprüfung im vergangenen Jahr mit seiner Stute Acacia. Gespannt dürfen die Freunde des Springsports sein, ob Thielen in diesem Jahr seinen Titel verteidigen kann - oder ob Lokalmatadoren wie Thomas Schwinn, Linda Schwinn oder Armin Ruhrmann vom gastgebenden Verein siegen können. Auch am Samstag wird es spannend - beim "Preis der Bitburger", einer Punktespringprüfung der Klasse M. Auch bei diesem Ein-Sterne-M-Springen und weiteren Springprüfungen der Klassen A-, L- und M werden starke Konkurrenten aus den angrenzenden Bundesländern erwartet. Turnierbeginn ist am Freitag um 12 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A, gefolgt von einer Springpferdeprüfung der Klasse L ab 13.15 Uhr. Ab 14.30 Uhr stehen weitere Stilspringprüfungen der Klassen A, E und L an. Der Samstag beginnen die Wettbewerbe um 8 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse A. Es folgen Reiterwettbewerbe, eine Dressurreite-Pprüfung der Klasse E und weitere Stilspringprüfungen der Klasse A. Mit einer Springprüfung der Klasse L und dem Bitburger Cup als Höhepunkt des Samstags klingt der zweite Turniertag aus. Der Sonntag beginnt mit Springprüfungen der Klasse A ab 8 Uhr. Das Top-Highlight des Turniers, der "Preis von Honzrath", beginnt dann um 16.45 Uhr. pp