1. Saarland

Im Zweikampf mit dem Polizisten

Im Zweikampf mit dem Polizisten

Dillingen. War es zu viel Respekt vor der Polizei? "Nee, die waren einfach zu schnell", stellt Lucas Grandmontagne auf dem Kunstrasenplatz des VfB Dillingen fest. Er und weitere D-Jugendspieler des VfB unterlagen im Endspiel der Ferienfreizeit "Kids and Cops" dem Team der Polizeiinspektion Dillingen

Dillingen. War es zu viel Respekt vor der Polizei? "Nee, die waren einfach zu schnell", stellt Lucas Grandmontagne auf dem Kunstrasenplatz des VfB Dillingen fest. Er und weitere D-Jugendspieler des VfB unterlagen im Endspiel der Ferienfreizeit "Kids and Cops" dem Team der Polizeiinspektion Dillingen."Wir machen das jetzt zum dritten Mal", sagte Polizeikommissar Jörg Günther. Vormals fanden die Spiele auf dem Minifeld im Dillinger Stadtpark statt, am Montag erstmals im VfB-Stadion in der Brückenstraße auf einer Hälfte des Fußballfeldes.

Mit dem Standortwechsel änderte sich auch die Zusammenstellung der gegnerischen Mannschaften. Während auf dem Minifeld noch 15- bis 16-Jährige antraten, waren es nun fünf Mannschaften mit Jungs bis 13 Jahre. In farbigen Hemdchen kämpften die jungen Teams um den Ball. Manchem Spieler hingen sie bis in die Kniekehlen. Die Polizei hatte weiße Trikots gewählt und rote Hosen. Aus je sechs Spielern bestanden die Mannschaften, zehn Minuten lang kämpften sie auf dem Kunstrasen um ihre Torchancen.

"Wir sehen zu, dass jedes Team einmal gegen die Polizei gespielt hat", sagte Christoph Rupp, Jugendpfleger der Stadt Dillingen. "Wenn alle Teams durch sind, machen wir das Finale. "Als Gegner der Polizei hatten die Jüngeren auf Spieler der D-Jugend gesetzt. Die waren nicht nur ein paar Jahre älter, sondern auch besser am Ball. "Laufen lassen", instruierte Giuseppe La Monica seine Mitspieler gegen die sportlichen Dillinger Polizisten, "dass sie müde werden. Und wenn's gefährlich wird - Ball weg." Hoch motiviert ging die VfB-Jugendauswahl ins Finale, zwei mal zehn Minuten mit Seitenwechsel. Den sechs Beamten stand fast eine komplette Elfer-Mannschaft gegenüber. Dennoch holten sich die Mannen um Jörg Günther den Pokal mit einem Endstand von 5:0. Aber unschlagbar sind die Cops nicht. "Den Pokal hat auch schon mal eine Jugendmannschaft gewonnen", sagte Christoph Rupp. Diese Chance gibt es im nächsten Jahr wieder bei "Kids and Cops".