1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Eine etwas andere Begegnung mit der Polizei

Eine etwas andere Begegnung mit der Polizei

Dillingen. Keine Berührungsängste zeigten junge Kicker auf dem Multifunktionsfeld in Dillingen, als sie der Polizei begegneten. Rein sportlich, versteht sich. Denn die Polizeiinspektion lud Jugendliche unter 18 Jahren zum Fußballturnier ein. Beim "Kids and Cops Turnier" im Käfig am Rand des Stadtgartens traten Fenerbahce, die Rasenkickers und der FC Seli gegen die City Cops an

Dillingen. Keine Berührungsängste zeigten junge Kicker auf dem Multifunktionsfeld in Dillingen, als sie der Polizei begegneten. Rein sportlich, versteht sich. Denn die Polizeiinspektion lud Jugendliche unter 18 Jahren zum Fußballturnier ein. Beim "Kids and Cops Turnier" im Käfig am Rand des Stadtgartens traten Fenerbahce, die Rasenkickers und der FC Seli gegen die City Cops an. Hochsommerliche Temperaturen hielten die jungen Kicker nicht davon ab, sich im Turnier mit der Polizei zu messen. Dabei glich die eine oder andere Partie im Käfig direkt hinter der Polizeiinspektion dem Kampf zwischen David und Goliath, wobei sich Goliath äußerst zahm verhielt. Die jungen Fußballer, meist mit Migrationshintergrund, kämpften um jeden Ball, freuten sich über gewonnene Zweikämpfe und Tore. Jeder gegen jeden hieß die Turnierregel, die Partien verliefen mit großem Fair-Play. Es war das dritte "Kids and Cops Turnier", zu dem die Dillinger Polizei gemeinsam mit der Stadtjugendpflege eingeladen hatte. Beide sind Mitglieder im Arbeitskreis "Integration von Kindern und Jugendlichen in Dillingen".Ebenso vertreten sind der Migrationsdienst des Caritasverbands, der Deutsch-Ausländischer Treff der Arbeiterwohlfahrt, die Schoolworker im Landkreis, das Diakonische Werk "Streetwork im Landkreis" und die Verbundausbildung Saar. Der Arbeitskreis lädt zu weiteren Veranstaltungen am Multifunktionsfeld ein. Unter dem Motto "Sport in der Nacht" bietet er Jugendlichen Fußball, Basketball und Musik an. Die Termine sind am Freitag, 30. Juli, 27. August und 24. September ab 21 Uhr. hth