| 20:25 Uhr

Mundart-Kolumne
Met mir ka weirer neischt passiere

FOTO: SZ / Roby Lorenz
Warum das neue VHS-Programm im Hause Klee für Diskussionen gesorgt hat. Von Karin Klee

Jed Freijjoähr kemmd‘et e all Haushalte em Landkrääs gefloo, dat VHS-Programm. Off nägschd 40 Din-A-4-Seite erfährt mä, wo iwwerall mä sich fortbilde ka, mo ganz nägschd e Wadern, mo bessi fort bis Perl. Weit gestraut es aach dat Angebot, meschdens es‘et ebbes ze Lijere: e Beruf, e Sprooch, e Übung em Sport, e Hobby o wie mä, we mä sich zevill offgehalst hat, nommo zur Rouh kemmt.



Als ijärschder em Haus hot mei Mann dat Bläätchi erwecht o intensiv studiert. Et woär wie jere Morje met dä Zeirong. Die kemmt bei mir als Letscher a o es da emmer so gudd wie voärgeleäs. Jerefalls hat der siiße Schossel mir irjendwann dat Heft higeschob o gesaat, ich sold mo regugge, do wär die lo Tour ebbes speziell foär meich däbei. Komisch gelacht harr‘er aach noch.

Kaum offgeschlaa, fällt mä dä ‚Treff: 50 Plus - Generation Silber‘ en‘t Aau. Neischt foär Ongudd, awwer neischt foär meich. Vom Alder her kemmd‘et hi, bloß der Farvton stemmt noch net, außerdeäm han‘ich sowieso emmer de Hoär zesamme on e Kapp aa.

Aha, dä Pilatus, awwer aach der reisst mich vo käm Sofa ronner. E Typ-Beratung: Hat bei mir sowieso kä Wert, weil offgedrah geft, wat em Schrank drollt. Also weirer zou der Seit ‚Junge Volkshochschule‘. Hm, do käm nur Hip Hop ab 9 Joähr en Fro. Alles annere wär iwwertriiv.

Beim nägschde Bläärerere fennen‘ich die Seit speziell o NUR foär Frääleid. „Hääß“, men der Mann, wo mich scheins die ganz Zeit beobacht hot. Super, et es e Wohlfühldaach! Kabbes, eich feijle mich leijwer emmer wohl. Scho nommo nääs Pilatus, dat kann‘et net se. Orientalischer Bauchdanz? Wat e Quatsch! Wo dä passende Panz fäält, gefd‘et neischt ze wackele. On da han‘ich ne gefonn, mei naue Kursus: ‚Selbstverteidungung für Frauen‘. Klasse, so ebbes ka mä jo emmer gebrauche. Bestemmt, so es mei nägschder Gedanke, es et deäm leijwe Mann a meiner Seit net ään Doue, wenn‘ich moddedrseelealään durch de Wald peese o neischt ha, voär mich ze wijäre, wie mei Handy. Trotzdeäm falsch gedaa! Mei Mann hat mä no ganz bessi Boore gestann, voärwat er mir der Kampf-o-Abwehr-Kursus spendiert: Jetzt, wo mä kä scharfe Hond meh em Haus ha, gäng‘ä sich met mir als ‚Rambo extra light‘ äänfach besser feijle o gäng vill wenijer graule, wenn‘ä mo nommo met spaziere gehe mischd.



Karin Klee lebt in Wadern. Mehr im Netz unter http://karinklee.saar.de/