FDP-Mann König verliert die Kampfabstimmung

FDP-Mann König verliert die Kampfabstimmung

Saarbrücken. Der Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Regionalversammlung, Manfred Baldauf (Fotos: al), geht als Spitzenkandidat in den Wahlkampf im kommenden Jahr. Die Liberalen der FDP-Kreisverbände Saarbrücken-Land und Saarbrücken-Stadt wählten ihn gestern Abend auf den ersten Platz ihrer Gebietsliste

Saarbrücken. Der Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Regionalversammlung, Manfred Baldauf (Fotos: al), geht als Spitzenkandidat in den Wahlkampf im kommenden Jahr. Die Liberalen der FDP-Kreisverbände Saarbrücken-Land und Saarbrücken-Stadt wählten ihn gestern Abend auf den ersten Platz ihrer Gebietsliste. Außerdem wählten die Mitglieder des Kreisverbandes Saarbrücken-Land ihren Vorsitzenden Baldauf auf den ersten Platz ihrer Bereichsliste. Die Güdingerin Nathalie Zimmer hat ebenfalls gute Chancen, der nächsten Regionalversammlung anzugehören. In der Kampfabstimmung um Platz eins der Bereichsliste der FDP Saarbrücken-Stadt setzte sie sich gegen den derzeitigen zweiten Mann der FDP-Fraktion, Roland König, durch. König muss jetzt hoffen, dass die FDP bei der anstehenden Wahl ein Mandat mehr erzielt. Denn König steht hinter Baldauf auf Platz zwei der Gebietsliste. Würde Baldauf also über die Bereichsliste in die Regionalversammlung einziehen, könnte König nachrücken. Baldaufs derzeitiger Mitstreiter in der Regionalversammlung musste sich, nachdem Parteifreund Friedhelm Fiedler seine Kandidatin Martina Engel-Otto für Platz 2 der Gebietsliste vorgeschlagen hatte, dem Votum der knapp 150 Saarbrücker Liberalen stellen. Und König brauchte einen zweiten Wahlgang, denn wie seine Gegnerin konnte er 66 Stimmen für sich verbuchen. Erst im zweiten Versuch lag König mit 71 zu 64 Stimmen knapp vorne. Die Plätze drei bis fünf der Gebietsliste belegen Silvia Kirsch aus Püttlingen, Martina Engel-Otto aus Saarbrücken und Ursula Darm aus Püttlingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung