1. Saarland

Ein Dankeschön für langjähriges Engagement

Ein Dankeschön für langjähriges Engagement

St. Wendel/Braunshausen. Für den Saarländischen Fußballverband (SFV) ist es eine Daueraufgabe und Herzensangelegenheit zugleich, die Tätigkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter ins rechte Licht der Öffentlichkeit zu rücken, um damit einen Beitrag zur Wertschätzung und Würdigung des Ehrenamtes zum Gemeinwohl zu leisten

St. Wendel/Braunshausen. Für den Saarländischen Fußballverband (SFV) ist es eine Daueraufgabe und Herzensangelegenheit zugleich, die Tätigkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeiter ins rechte Licht der Öffentlichkeit zu rücken, um damit einen Beitrag zur Wertschätzung und Würdigung des Ehrenamtes zum Gemeinwohl zu leisten. In diesem Sinne waren die Verbandsfunktionäre Heinz Haupenthal (FC Gronig), Dietmar Hülsberg (SV RW Hasborn), Heribert Ohlmann (SC Alsweiler) und Jürgen Pickard (FC Oberkirchen) vom Saarländischen Fußballverband ins Gästehaus Braunshausen eingeladen worden, um ihnen im Kreise weiterer Sportkameraden und ihrer Lebenspartnerinnen Dankeschön zu sagen."Der Verband lebt vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitarbeiter und eure wertvolle Tätigkeit macht euch zu Stützen unseres Verbandes. Ohne euer freiwilliges Engagement und das weiterer Sportkameraden ist die Verbandsarbeit nicht machbar", begrüßte SFV-Präsident Franz Josef Schumann (SV Remmesweiler) die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus dem Westsaarkreis. Vize-Präsident Adrian Zöhler (SV Überroth) sprach den Jubilaren Dank und Anerkennung aus, dass sie sich über diese immens lange Zeit der schönsten Nebensache der Welt freiwillig verpflichtet haben. Zöhler und Schumann zeichneten die Jubilare mit einer Ehrenurkunde aus.

Jürgen Pickard (69 Jahre alt, FC Oberkirchen) ist seit 1972 Obmann der Schiedsrichtergruppe Weiselberg und somit schon 40 Jahre Verbandsfunktionär. Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter zeichnet für die Leitung der Gruppe und Einteilung der Schiedsrichter verantwortlich. Heribert Ohlmann (59, SC Alsweiler) frönt ebenfalls der Schiedsrichterei seit 1976. Bevor er 1993 (bis heute) das Amt des Verbandsschiedsrichterobmannes übernahm war er als SR-Lehrwart der Gruppe Schaumberg zusätzlich Verbandslehrwart. Dietmar Hülsberg (72, SV RW Hasborn) gehört wie Pickard und Ohlmann auch der Gilde der Pfeifenmänner an und zwar seit 1964. Zunächst war er Lehrwart und von 1972 bis 1983 Obmann der Gruppe Schaumberg. Seit 1996 ist er als Mitglied in der Verbandsspruchkammer für Schiedsrichterfragen zuständig. Heinz Haupenthal (65, FC Gronig) ist seit 1982 in der Spruchkammer und im Verbandsgericht des SFV sowie des Regionalverbandes Südwest tätig. Zudem gehört er seit elf Jahren dem DFB-Bundesgericht an. Seit 2010 fungiert Haupenthal als SFV-Verbandsjustiziar. eb