Prozess um Tod im Holiday Park

Zweieinhalb Jahre nach dem Tod einer Elfjährigen im Holiday-Park in Haßloch hat der Berufungsprozess gegen zwei Mitarbeiter des Freizeitparks begonnen. Vor das Landgericht in Frankenthal kamen auch die Eltern der getöteten Amber. Der vorsitzende Richter schaute sich auch vor Ort das Karussell an.

Vor Gericht stehen ein ehemaliger Steward, der Bediener der Fahrgeschäfte einwies, und der Operations-Manager, der den Betrieb des Parks überwacht. Sie waren in erster Instanz freigesprochen worden. Der ehemalige Bediener des Fahrgeschäfts, in dem die Elfjährige verunglückt war, war wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Ob die beiden Angeklagten der fahrlässigen Tötung schuldig sind, soll wohl nicht vor dem 22. März feststehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung