1. Saarland

Bildhauer wehren sich gegen 13 Windräder an der Skulpturenstraße

Bildhauer wehren sich gegen 13 Windräder an der Skulpturenstraße

Die Verantwortlichen des Bildhauersymposiums „Steine an der Grenze” wehren sich gegen den Bau von 13 Windrädern in der Nähe der Skulpturenstraße. Diese ist im Laufe von 25 Jahren auf der deutsch-französischen Grenze im Saargau entstanden.

Auf deutscher Seite plant die Stadt Merzig den Bau von vier Rädern, auf der anderen Seite, nahe Waldwisse, sollen neun Räder entstehen. Der Merziger Bildhauer Professor Paul Schneider sagt: "Hier wird nicht nur unser Werk missachtet, sondern auch die Idee, aus der heraus es entstanden ist." Ein hoch angesehenes Versöhnungsmahnmal werde mutwillig zerstört.