Armut als Herausforderung

Armut als Herausforderung

Nohfelden. Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Obere Nahe steht unter neuer Führung. Sabine Woike ist die neue Geschäftsführerin und damit Nachfolgerin des aus Altersgründen ausgeschiedenen Klaus Böhmer. Sabine Woike, im Jahr 1960 im ehemaligen Kirchenkreis St. Wendel geboren, ist Diplom-Sodzialpädagogin, hat die Diakon-Ausbildung in der "Kreuznacher Diakonie" absolviert

Nohfelden. Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Obere Nahe steht unter neuer Führung. Sabine Woike ist die neue Geschäftsführerin und damit Nachfolgerin des aus Altersgründen ausgeschiedenen Klaus Böhmer. Sabine Woike, im Jahr 1960 im ehemaligen Kirchenkreis St. Wendel geboren, ist Diplom-Sodzialpädagogin, hat die Diakon-Ausbildung in der "Kreuznacher Diakonie" absolviert. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.Der diakonische Dienst startete für Woike im Jahr 1991. Zunächst war sie für die Schuldnerberatung zuständig, die damals noch in den Anfängen lag. Nach einem Abstecher in den Krankenhaussozialdienst der Kreuznacher Diakonie ist die heutige Geschäftsführerin seit 2001 wieder im Idar-Obersteiner Diakonischen Werk tätig, zunächst zuständig für Schwangerschaftsberatung, kirchlichen Sozialdienst, und im Laufe der Jahre war sie immer wieder bei der Entwicklung von weiteren Angeboten beteiligt. Dazu zählen niedrigschwellige Angebote wie die Kleiderkammer, der Info-Punkt, die Begleitung von Tafeln sowie verschiedene Selbsthilfe-Angebote und die Begleitung und Vermittlung langzeitarbeitsloser Menschen. Vor drei Jahren hat Sabine Woike die Geschäftsführung im Verein Neue Arbeit im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Obere Nahe übernommen.

Sabine Woike will die bestehenden Arbeitsbereiche des Diakonischen Werkes erhalten und den neuen Bereich "Ambulante Hilfen zur Erziehung" ausbauen. Ein weiteres Anforderungsfeld liegt in der Armutsproblematik: Wie kann das Diakonische Werk passende Hilfsangebote entwickeln?

Der Evangelische Kirchenkreis Obere Nahe umfasst momentan 43 Kirchengemeinden zwischen Wickenrodt und Wolfersweiler, Bosen und Offenbach am Glan. Oberster Repräsentant der rund 55 000 (Stand 2011) Gemeindeglieder ist der Birkenfelder Pfarrer, Superintendent Edgar Schäfer, dienstältester Kirchenkreis-Chef in der Evangelischen Kirche im Rheinland. red

www.obere-nahe.de

www.diakonisches-

werk-idar-oberstein.de.