1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Lions ändern ihr Konzept für Stadtfest

Lions ändern ihr Konzept für Stadtfest

Diesmal wird es italienisch: Mit Hilfe eines Lionsfreundes aus Italien verändert der Lions-Club Zweibrücken sein Konzept für das Stadtfest. Außerdem wird es einen Tanzabend mit einer Band aus Saarlouis geben.

Der Zweibrücker Lions-Club hat sein Konzept für das Stadtfest (28. bis 30. Juli) überarbeitet. Wie seit Jahrzehnten betreiben die Lions ihr Weinfest unter den Kastanienbäumen im idyllisch gelegenen Hof der Deutschen Bank, Ecke Post- und Wallstraße, mit Unterstützung des Grundstückseigentümers Kurt Rücker.

Neu sind in diesem Jahr das Essensangebot und das Musikprogramm auf der Bühne neun. Das Organisationsteam um Georg Booz hat für Freitag einen italienischen Abend geplant. Der Sänger und Pianist Pietro Mangiaracina, ein Lionsfreund aus Italien, hat seinen Terminkalender extra frei gehalten, um Zweibrücken eine italienische Nacht zu bieten. Die Besucher dürfen sich auf einen stimmungsvollen Abend freuen.

Ein Novum bietet der Samstagabend. Der Club lädt erstmals ein zu einem Tanzabend mit der Herry Schmitt Band und ihrer Sängerin Gabriella. Lionspräsident Uli Schmitz hofft auf viele Tanzbegeisterte. "Die Band aus Saarlouis beherrscht die Hits der letzten Jahrzehnte auf höchstem Niveau. Das ist ein Programm, das es auf dem Stadtfest noch nie gab." Auch den Profi-Musiker und Sänger Herry Schmitt konnte der Club nur engagieren, weil er selbst Lionsmitglied ist. Am Sonntag öffnet der Garten schon um 10.30 Uhr zum Frühschoppen. Ab 11.30 Uhr spielt die bewährte "Palatina Washboard Jassband", wozu wieder mit einem großen Ansturm gerechnet wird.

Die Lions sind darauf angewiesen, dass ihre Angebote an Speisen und Getränken wieder eine gute Resonanz finden. Denn der gesamte Gewinn wird für soziale Projekte in der Region Zweibrücken eingesetzt.