Workshop in Hornbach Geist von Taizé gemeinsam erleben

Hornbach · Zum zweiten Mal lädt die evangelische Kirchengemeinde Hornbach-Brenschelbach am Wochenende, 26. und 27. Oktober, zu einem Taizé-Workshop-Wochenende ein. Höhepunkt ist der gemeinsame Gottesdienst am Sonntagabend im Fabianstift.

 Die Taizé-Andacht in der einzigartigen Atmosphäre des Fabianstifts war im vergangenen Jahr für die Besucher ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Taizé-Andacht in der einzigartigen Atmosphäre des Fabianstifts war im vergangenen Jahr für die Besucher ein ganz besonderes Erlebnis.

Foto: Cordula von Waldow

„Der Geist weht, wo er will“, heißt es in einem Kirchenlied. Geht es nach dem Willen der protestantischen Kirchengemeinde Hornbach-Brenschelbach, weht in der Klosterstadt auch der Geist von Taizé, immer wieder. Auf Initiative des katholischen Organisten und Chorleiters Oliver Duymel, hat sich um den evangelischen Pfarrer Daniel Seel ein Team gebildet, welches für alle Interessierten und Neugierigen, aber auch für Taizé-Kenner, regelmäßig spirituelle Wochenenden rund um den Geist von Taizé anbietet.

An dieser Kombination aus katholischem Chorleiter und evangelischem Pfarrer ist schon eine der Besonderheiten der „Gemeinschaft von Taizé“ herauszulesen. Der Geist von Taizé wird primär von der Gemeinschaft getragen, die in der Musik von Taizé sichtbar und hörbar wird. Die meisten Lieder können gleichzeitig in mehreren Sprachen gesungen werden, was Sprachgrenzen nicht ignoriert, jedoch durch die Musik überwinden lässt.

Wer zum ersten Mal eine Taizé-Andacht besucht, ist sicherlich auch davon überrascht, dass die Gesänge den weitaus größten Teil einer Andacht ausmachen. Die Lieder werden in der Regel vierstimmig gesungen und manchmal von solistisch eingeworfenen Versen ergänzt. In der vierstimmigen Harmonie verschmelzen die Teilnehmer zu einem spirituellen Klangkörper.

Oliver Duymel hat bereits vor mehr als zehn Jahren damit begonnen, auf dem Gebiet der alten katholischen Pfarreiengemeinschaft Hornbach, Taizé-Andachten zu etablieren. Insbesondere sein Riedelberger Kirchenchor hat die Taizé-Gesänge als einen Schwerpunkt gewählt und lädt immer in der Adventszeit zu Taizé-Andachten ein.

Am letzten Wochenende im Oktober, 26. und 27., wollen die Ehrenamtlichen aus Hornbach mit ihrem Pfarrer Daniel Seel wieder ein Stück Taizé nach Hornbach bringen. Von Samstagvormittag bis Sonntagabend sind alle Interessierten, gleich welcher Konfession und Weltanschauung, eingeladen, in freundlicher Gemeinschaft den Gemeinschaftsgeist von Taizé zu erspüren. Je nach Interesse und Begabung, können sich die Teilnehmer an vier Gruppen beteiligen und anmelden, die von Ehrenamtlichen geleitet werden: Chor, Vers-Gesang in Kombination mit der Gruppe Chor, Instrumentalbegleitung, Liturgie / Visuelle Gestaltung.

Die Gruppen agieren über die Klosterstadt verteilt im evangelischen Jugendheim, der Klosterkirche und im Fabianstift und treffen sich für Impulse und Mittagessen immer wieder im Plenum. Der Tag beginnt und endet jeweils mit einer Impulsandacht.

Den Abschluss des Wochenendes bildet am Sonntagabend um 18 Uhr ein Taizé-Gottesdienst in der einzigartigen Atmosphäre des Fabianstifts. Die protestantische Kirchengemeinden Hornbach-Brenschelbach und Althornbach werden an diesem Wochenende ihre regulären Gottesdienste ruhen lassen und konzentriert zu der Taizé-Andacht einladen.

In der Gruppe Chor / Vers-Gesang werden Taizé-Lieder mehrstimmig eingeübt und von Solisten ausgeschmückt. Erfahrene Chorleiter stellen sicher, dass auch Singfreudige ohne Chorerfahrung integriert werden. Die Instrumentalisten mit Blas-, Streich oder Rhythmusinstrumenten tragen mit ihrem Spiel zu der Gestaltung eines farbigen Klangbildes bei. In den Begleitstimmen gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, sodass auch hier für jeden etwas Spielbares dabei ist.

Die musikalische Gesamtleitung übernimmt Oliver Duymel. Teilnehmer an der Liturgie/ visuelle Gestaltung kümmern sich um die inhaltliche Ausrichtung der Andachten und Impulse für das Wochenende. Dazu gehört die Auswahl der Lesungen, Psalmen und Fürbittgebete. Hier ist Pfarrer Daniel Seel Ansprechpartner und Impulsgeber. Zudem wird sich die Gruppe mit der visuellen Ausgestaltung der Andachten beschäftigen.

Anmeldformulare zum Workshop mit allen Informationen liegen im Jugendheim und in der Klosterkirche aus – oder unter www.evk-hornbach.de.