VTN sichert sich Meistertitel

Jugendteam besiegt am letzten Spieltag den Tabellenzweiten TV St. Wendel.

Ohne Felix Gebauer hat die Jugendmannschaft der VTN-Badminton mit 5:1 gegen den TV St. Wendel gewonnen. Damit holten sich die Niederauerbacher den Meistertitel in der Jugend-Sonderklasse Ost.

Es war ein echtes Endspiel um Platz eins. Denn die St. Wendeler hatten vor dem letzten Spieltag lediglich einen Verlustpunkt mehr auf dem Konto. Dem VTN-Team hätte bereits ein Unentschieden genügt. Aber Mannschaft und Trainer Jürgen Kalleder wollten in der Sporthalle der Mannlich-Realschule plus einen Sieg. Im ersten Doppel ließen Felix Gebauer und Amar Terzic ihren Gegnern beim 21:6 und 21:11 keine Chance. Wichtig war dann, dass auch Rico Huber und Tim Burkholder die Oberhand über den starken Johannes Kniespeck mit seinem Partner Siemer behielten. Der 21:17- und 21:15-Erfolg brachte die VTN'ler auf die Siegerstraße.

Die Meisterschaft frühzeitig sichern konnte dann Rico Huber, der seinen Gegner Jonathan Buchheit mit 21:13 und 21:16 besiegte.

Besonders hart umkämpft war gleichzeitig auf dem Nachbarfeld das 2. Einzel zwischen Terzic und Kniespeck. 14:21 unterlag Terzic im ersten Durchgang, glich im 2. Satz mit dem gleichen Ergebnis aus und behielt auch im Entscheidungssatz mit 21:18 die Oberhand. Felix Gebauer erhöhte im 1. Einzel anschließend auf 5:0, ehe den Gästen im 4. Einzel der Ehrenpunkt gelang. Paul Siemer bezwang hier Philipp Kipper in zwei Sätzen.

Am Spielfeldrand konnte sich Valentin Brocke, der in der gesamten Runde ebenfalls immer wieder zum Einsatz gekommen ist, über den Meistertitel freuen.