1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Badminton-Verbandsliga: VT Niederauerbach mit schwachem Start ins Jahr

Badminton-Verbandsliga : Misslungener Rückrundenauftakt

Badminton: Verbandsligateam der VT Niederauerbach unterliegt der SG Heiligenwald/Völklingen klar.

Einen klaren Fehlstart in die Rückrunde haben die Badminton-Mannschaften der VT Niederauerbach hingelegt. Beide Teams mussten bei der SG Heiligenwald/Völklingen antreten. Beide kehrten ohne Punkte zurück. Die VTN-Erste musste bei der 1:7-Niederlage im Verbandsligaspiel gegen die SG-Zweite verletzungsbedingt auf Rico Huber verzichten.

Schon nach den Doppeln lagen die Gäste aus Zweibrücken recht aussichtslos mit 0:3 in Rückstand. Sowohl Kau/Lüttge mit 20:22/19:21 als auch Schwarz/Hoffmann mit 19:21/20:22 unterlagen dabei denkbar knapp, wohingegen Beckhäuser/Buchholz im Damendoppel deutlich den Kürzeren zogen. Im ersten Herreneinzel musste Lukas Kau seinem Gegner bereits den vierten Punkt überlassen. Durch die Dreisatz-Niederlagen von Fabian Lüttge und Philipp Schwarz stand die Niederlage der VTN-Ersten schon fest. Im Dameneinzel musste sich Tina Beckhäuser gegen Katrin Kirsch geschlagen geben. So blieb es dem Mixed Markus Hoffmann/Velia Buchholz vorbehalten, wenigstens den Ehrenpunkt der VTN zum 1:7 zu erzielen – auch wieder ganz eng mit 21:19 im Entscheidungssatz. Die vielen hart umkämpften Ergebnisse machen deutlich, dass mit etwas Glück auch durchaus mehr möglich gewesen wäre für die Niederauerbacher. Dennoch war der Sieg für die Gastgeber vollkommen verdient. Vor dem Heimspiel am Samstag gegen den Tabellenzweiten TV Wemmetsweiler II liegen die Niederauerbacher weiter auf dem vorletzten Platz, allerdings mit drei Punkten Vorsprung auf das Schlusslicht und lediglich zwei Zählern Rückstand auf Platz sechs.

In der Bezirksliga traf die Zweite der VTN auf die SG Heiligenwald/Völklingen III, die das Team im Hinspiel zuhause noch mit 5:3 bezwang. Doch auch hier gingen die beiden Herrendoppel an die Gastgeber. Kennerknecht/Rottmann unterlagen 15:21/18:21, wohingegen sich Mannschatz/Hoffmann immerhin in den Entscheidungssatz retten konnten, diesen aber mit 15:21 abgeben mussten. Besser machten es König/Mocha beim glatten 21:14/21:14 im Damendoppel. Aber bereits in den Herreneinzeln fiel die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Andreas Kennerknecht und Andreas Rottmann unterlagen jeweils deutlich. Dieter Mannschatz musste sein Einzel verletzungsbedingt kampflos abgeben. Im Dameneinzel überzeugte Aura Mocha, entschied dieses mit 21:12/21:18 für sich. Im abschließenden Mixed spielten Markus Hoffmann und Sabrina König stark auf und sicherten ihrer Mannschaft den Punkt zum 3:5-Endergebnis. Auch die VTN-Zweite bleibt damit auf dem vorletzten Rang, hat schon vier Punkte Vorsprung auf den Letzten, aber auch schon drei Rückstand auf den Sechsten. Am kommenden Samstag empfängt das Team Tabellenführer SG Heiligenwald/Landsweiler 1.