1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Badminton-Verbandsliga: Keine Punkte für VTN-Badmintonteams

Badminton-Verbandsliga : Keine Punkte für VTN-Badmintonteams

Erste und Zweite Mannschaft der VT Niederauerbach mit ansprechenden Leistungen aber 3:5-Niederlagen

Die beiden Badminton-Teams der VT Niederauerbach zeigten am vergangenen Spieltag im Vergleich zu ihren letzten Partien eine Leistungssteigerung, dennoch gingen beide an diesem Wochenende leer aus. Gegen favorisierte Teams setzte es eine 3:5-Niederlage, damit bleiben beide Teams letzte in ihren jeweiligen Ligen.

Die erste Mannschaft empfing in der Verbandsliga den mit lediglich zwei Minuspunkten belasteten Tabellenzweiten TV Wemmetsweiler II. Die VTN-Erste kämpfte beherzt, musste sich am Ende aber doch knapp geschlagen geben.

Erneut fehlte Rico Huber, der aufgrund einer Verletzung wohl länger ausfallen wird. Der Beginn verlief alles andere als verheißungsvoll. Gleich beide Herrendoppel durch Kau/Lüttge und Schwarz/Hoffmann gingen relativ deutlich verloren. Etwas besser machten es Beckhäuser/Buchholz im Damendoppel. Im 3. Satz mussten auch sie den Gästen den Siegf´überlassen. Dann begann die „große Zeit“ der VTN. Im Einzel zeigte Lukas Kau gegen Markus Speicher eine ausgezeichnete Leistung und konnte sich nach vielen intensiven Ballwechseln knapp durchsetzen. Dem wollte Fabian Lüttge nicht nachstehen. Nach einem souveränen und einem umkämpften Satz setzte er sich gegen Dorian Schmelka durch. Überraschend ging auch das dritte Herreneinzel an die Niederauerbacher: Hier zeigte Philipp Schwarz, dass er nicht nur prima Doppel und Mixed spielen kann, sondern auch im Einzel zu beachtlichen Leistungen fähig ist. Hatte er im ersten Satz beim 22:20 noch Startschwierigkeiten, konnte er den Zweiten deutlich mit 21:11 gegen Sven Uhlmann nach Hause bringen. Damit war aus einem aussichtslosen 0:3 Rückstand plötzlich ein 3:3-geworden.

Im Dameneinzel wehrte sich Tina Beckhäuser nach Kräften, musste sich aber Jeanette Seibüchler geschlagen geben. Das abschließende Mixed sollte die Entscheidung bringen: Zunächst holten Markus Hoffmann/Velia Buchholz den ersten Satz mit 21:16, um dann den nächsten Durchgang deutlich mit 11:21 an Christian Mettel/Nicole Hellbrück zu verlieren. Im Entscheidungssatz zeigten sich die beiden Niederauerbacher gut erholt. Der letzte Satz war nach ständigen Führungswechseln bis zum Ende offen. Schließlich sicherten sich die Gäste mit 24:22 den Sieg.

Auch für die Zweite des VT setzte es eine Niederlage. Sie musste auswärts gegen keinen geringeren als den Bezirksliga-Spitzenreiter SG Heiligenwald/Landsweiler ran. Dabei musste das Team auf Aura Mocha verzichten und damit sowohl das Damendoppel als auch das Einzel kampflos abgeben. Diese 2:0-Führung konnten die Gäste im ersten Herrendoppel auf 3:0 ausbauen. Etwas unnötig unterlagen hier Kennerknecht/Rottmann mit 18:21/ 21:16 und 14:21. Den Anschlusspunkt schafften Hoffmann/Burkholder etwas überraschend mit 21:19/21:15 gegen die routinierten Amman/Henz. Aber mit dem 21:16/21:11 des Heiligenwalders Latz gegen Andreas Rottmann stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Eine bärenstarke Leistung zeigte erneut Ersatzmann Tim Burkholder, der den starken Ralf Amman in den Entscheidungssatz zwang. Hier unterlag der erst 17-jährige Burkholder zwar mit 14:21, konnte aber dennoch sehr zufrieden mit seiner Leistung sein.

Der Sieg für die Gäste stand damit schon fest. Der Erfolg von Andreas Kennerknecht im Einzel gegen Gernot Backes, sowie der glatte Sieg von Markus Hoffmann/Sabrina König im abschließenden Mixed bedeuteten nur noch Ergebniskosmetik.