1. Nachrichten
  2. Kultur

Theater: Stuttgart wartet auf Regisseur unter Hausarrest

Theater : Stuttgart wartet auf Regisseur unter Hausarrest

Der in seiner Heimat Russland unter Hausarrest stehende Regisseur Kirill Serebrennikow (48) soll seine in Stuttgart geplante Märchenoper „Hänsel und Gretel“ selbst vollenden. Man wolle ihm die Möglichkeit offenhalten, seine Inszenierung nach seiner Freilassung fortzusetzen, sagte Opernintendant Jossi Wieler (66) gestern. Am Premierendatum 22. Oktober wolle man dennoch festhalten. Mit Material, das bei den Vorarbeiten entstand, werde man einen Abend unter dem Titel „Ein Märchen von Hoffnung und Not, erzählt von Kirill Serebrennikow“ kreieren. Im Mittelpunkt steht ein Film, den er vergangenes Jahr in Ruanda drehte.

Serebrennikow steht seit August wegen Betrugsverdachts unter Hausarrest. Die Ermittlungsbehörde wirft ihm vor, 68 Millionen Rubel (eine Million Euro) staatlicher Förderungen unterschlagen zu haben.