1. Fastnacht im Saarland
  2. Fastnacht in Saarlouis

Der KV Bilsdorf hatte zur Kostümkappensitzung geladen

Faasend : Vier Stunden gute Laune und viel zu lachen

Beim Karnevalsverein Rot-Weiß Bilsdorf gab es am Samstag in der Steinberghalle volles Haus. Die Besucher tanzten auf Tischen und Stühlen.

Mehr als 200 Besucher kamen zur Kostümkappensitzung des Karnvevalsverein (KV) Rot-Weiß Bilsdorf in die Steinberghalle. Vier Stunden dauerte das von Elferratspräsident Uwe Oberbillig moderierte närrische Programm. Passend zum Motto der Kostümkappensitzung präsentierte sich der Elferrat des KV im Outfit von Asterix und Obelix.

Nach der Begrüßung durch Prinz Stefan I. und Prinzessin Sonja III., gab es fetzige Büttenreden, kommödiantische und musikalische Darbietungen sowie viele Tänze. Ein Höhepunkt war der Auftritt des Männerballetts der Bilsdorfer Feuerwehr. In eigens für diese Aufführung genähten Kleidern präsentierten die dunkel bemalten „Nussbäämcher“ einen afrikanischen Stammestanz in grandioser Performance vor passender Kulisse. Das Männerballett Blues Braddlers der GKG Fraulautern und die Show der Synchronschwimmer des Saarlouiser Karnveval-Clubs De Boules kamen beim Publikum ebenfalls bestens an. Mit fetzigem Rock-, Party und Faschingssound heizte die Band der Konsorten mit Frontmann Patric Schmelzer die Stimmung kräftig an. Beim furiosen Auftritt des Kutzhofer Playback-Sängers Marcel Woll tanzten viele Besucher auf Tischen und Stühlen.

Über kuriose Erlebnisse aus ihrem turbulenten Leben erzählten die Büttenredner Monika und Erich Meyer von der Differter Karnevalsgesellschaft Peikler. „Biwi & Duletsch uff de Schnerr“ hieß das Motto der Büttenrede von Monia Ockenfels und Iris Gras von der GKG Fraulautern. Highlight für Bürgermeister Peter Lehnert war der Auftritt des Männerballetts der Feuerwehr: „Die haben Afrika in die Halle gezaubert“. „Wir hatten volles Haus und gute Stimmung“, sagte Klaus Wenzel, Präsident des KV Bilsdorf.