1. Sport
  2. Saar-Sport

Wenn Pferde für die Reiter kämpfen

Wenn Pferde für die Reiter kämpfen

Dillingen. Die Saarlandmeister in Dressur und Springen stehen fest: Im Rahmen des Dressur- und Springturniers, das die RG St. Georg Untere Saar Dillingen am Wochenende veranstaltete, wurden zwölf Meister gekürt

Dillingen. Die Saarlandmeister in Dressur und Springen stehen fest: Im Rahmen des Dressur- und Springturniers, das die RG St. Georg Untere Saar Dillingen am Wochenende veranstaltete, wurden zwölf Meister gekürt. Die Titel in der Dressur sicherten sich Aileen Schwenk vom RV Ensheim (Nachwuchs), Katja Maurer von der RSG Hofgut Breitenberg (Pony), Selina Dauber vom RV Neunkirchen (Junioren), Carolin Götz vom RV Neunkirchen (Junge Reiter), Günter Essig von der DSG Bliesgau (Reiter) und Dorothee Wallner von der DSG Bliesgau (Senioren). Im Springen holten sich die Titel Lea Leistenschneider vom RV Ballern (Nachwuchs), Frederic Schenk vom RB Saarlouis (Pony), Thies Beyer vom RFV Illtal (Junioren), Anuschka Zewe vom RV Schaumberg (Junge Reiter), Frank Andreas vom RFV Dudweiler-Sulzbachtal (Reiter) und Kurt-Werner Thielen vom RFV Losheim (Senioren). Für Frank Andreas war es der erste Titel. Entsprechend groß war seine Freude: "Da ich schon mehrmals knapp den Saarlandmeistertitel verpasst habe, bin ich jetzt natürlich froh, dass es endlich geklappt hat." Besonders stolz war der Springreiter vom RFV Dudweiler-Sulzbachtal auf sein Pferd Chicken George: "Er macht immer mit und kämpft für seinen Reiter. Selbst wenn ich einmal nicht so gut reite, lässt er sich davon nicht irritieren und gleicht sogar oft meine Fehler aus." hch