1. Sport
  2. Saar-Sport

Turnen: Spiridonov holt drei Medaillen und wird für die WM nominiert

Turnen: Spiridonov holt drei Medaillen und wird für die WM nominiert

Göppingen. Angeführt von Fabian Hambüchen und dem neuen Mehrkampf-Meister Philipp Boy kämpfen die deutschen Turner mit Eugen Spiridonov (TV Bous) bei der WM in Tokio im Oktober ums Ticket für die Olympischen Spiele 2012. Hambüchen, der einen Achillessehnenriss auskuriert hat, wurde gestern von Bundestrainer Andreas Hirsch mit Boy, Spiridonov, Marcel Nguyen und Sebastian Krimmer nominiert

Göppingen. Angeführt von Fabian Hambüchen und dem neuen Mehrkampf-Meister Philipp Boy kämpfen die deutschen Turner mit Eugen Spiridonov (TV Bous) bei der WM in Tokio im Oktober ums Ticket für die Olympischen Spiele 2012. Hambüchen, der einen Achillessehnenriss auskuriert hat, wurde gestern von Bundestrainer Andreas Hirsch mit Boy, Spiridonov, Marcel Nguyen und Sebastian Krimmer nominiert. Bei der deutschen Meisterschaft in Göppingen war er am Samstag im Mehrkampf nur an vier Geräten angetreten. Spiridonov (85,35 Punkte) gewann hinter Boy (89,85) und Nguyen (87,95) Bronze. Waldemar Eichorn vom TV Dillingen wurde Zehnter (81,20). Gestern holte Hambüchen am Reck (15,90) vor Boy (15,55) den Titel. Spiridonov wurde am Boden (14,85) Vize-Meister hinter Boy (15,275) - Eichorn wurde Vierter (13,95). Am Seitpferd wurde Spiridonov Dritter (14,15) hinter Boy (14,45) und Helge Liebrich (14,25). Am Barren gewann er Bronze (14,50) hinter Nguyen (15,60) und Krimmer (14,70). red/dpa