| 21:12 Uhr

Fußball-WM in Russland
Traumstart für Russland

Russlands Denis Tscheryschew (2.v.l.) erzielt hier den Treffer zum 2:0 gegen Saudi-Arabien.
Russlands Denis Tscheryschew (2.v.l.) erzielt hier den Treffer zum 2:0 gegen Saudi-Arabien. FOTO: dpa / Federico Gambarini
Moskau. Der WM-Gastgeber feiert zum Auftakt einen 5:0-Kantersieg gegen Saudi-Arabien.

Entgegen der schlimmsten Befürchtungen hat der fußballerisch zuletzt limitierte Gastgeber die 21. Weltmeisterschaft mit einem 5:0 (2:0)-Kantersieg über ein ganz schwaches Saudi-Arabien eröffnet. „Wir haben uns gezielt auf den Tag vorbereitet. Das war der richtige Zeitpunkt. Der Sieg im ersten Spiel ist wichtig“, sagte der trotz des Traumstarts erstaunlich sachliche Trainer Stanislaw Tschertschessow in der ARD. Die Fans im Riesenreich konnten gestern jedenfalls kollektiv aufatmen.


Juri Gasinski (12. Minute), Denis Tscheryschew (43./90.+1), Artjom Dsjuba (71.) und Alexander Golowin (90.+4) besiegelten vor 78 011 Zuschauern im Duell der zwei in der Weltrangliste am schlechtesten notierten WM-Teilnehmer den so sehnlich erhofften Auftaktsieg der Sbornaja. Der Druck auf Stürmerstar Fjodor Smolow und seine Kollegen war förmlich greifbar.

Bitter endete das Spiel für Alan Dsagojew schon nach 24 Minuten. Einen Sprint musste er abbrechen, der Griff an die Rückseite des linken Oberschenkels verhieß nichts Gutes. Tschertschessow brachte nicht einen der Mirantschuk-Zwillinge, sondern Tscheryschew. Der Spanien-Legionär legte mit einer Körpertäuschung die große Schwäche der saudischen Defensive offen. Zwei Verteidiger rutschten ins Leere – Tscheryschew donnerte den Ball zum ersten Joker-Treffer eines WM-Eröffnungsspiels ins Tor. Saudi-Arabien hatte keine fußballerischen Mittel, die Niederlage zu verhindern. In der Nachspielzeit legten Tscheryschew mit einem traumhaften Schlenzer und Golowin per Freistoß nochmal nach.