Royals bestreiten letztes Saison-Heimspiel an ungewohnter Stätte

Royals bestreiten letztes Saison-Heimspiel an ungewohnter Stätte

Letztes Heimspiel in der regulären Saison - und das an ungewohnter Stätte: Die Saarlouis Royals empfangen in der Damen-Basketball-Bundesliga an diesem Samstag um 19.30 Uhr die BG Rotenburg-Scheeßel.

Da die heimische Stadtgartenhalle das gesamte Wochenende belegt ist, findet die Partie in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle statt. Aufgrund des ersten Heimspiels der Fußballer des 1. FC Saarbrücken im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion (der FCS nutzt das Foyer der Halle für seine Vips) müssen die Basketball-Zuschauer den Sportlereingang an der Seite der Halle nutzen. Bei den Parkplätzen kann es zu Engpässen kommen.

Sportlich geht es für die Royals darum, mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz endgültig abzusichern. Möglich ist, dass Saarlouis dann in der ersten Playoff-Runde ab 27. März erneut auf Rotenburg-Scheeßel trifft. Beim Gegner steht mit Laura Rahn ein ehemaliger Teamkapitän der Royals im Aufgebot. "Rotenburg ist eine gute und gefährliche Mannschaft", sagt Royals-Trainer Saulius Vadopalas: "Wir werden uns akribisch vorbereiten und die Partie mit Vollgas angehen."

Mehr von Saarbrücker Zeitung