Reif ist der älteste deutsche Leichtathlet im WM-Aufgebot

Reif ist der älteste deutsche Leichtathlet im WM-Aufgebot

Kugelstoß-Ass David Storl und Weitspringer Christian Reif vom LC Rehlingen führen das deutsche Leichtathletik-Team bei den Hallen-Weltmeisterschaften im polnischen Sopot (7. bis 9.

März) an. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) schickt, wie er gestern bekannt gab, elf Frauen und zehn Männer zur WM. Das ist das größte Aufgebot seit 15 Jahren. Reif, der einzige Saarländer im Aufgebot, ist mit 29 Jahren bereits der Senior im Team. Neben Storl, der vor zwei Jahren in Istanbul Silber holte, macht sich Kugelstoß-Kollegin Christina Schwanitz Medaillenhoffnungen. Auch der Stabhochspringer Malte Mohr gehört dank seiner bei der DM in Leipzig übersprungenen Höhe von 5,84 Metern zu den Titelkandidaten. Der DLV werde mit einer "selbstbewussten" Nationalmannschaft nach Sopot reisen, sagte Sportdirektor Thomas Kurschilgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung