1. Sport
  2. Saar-Sport

Lukas Kwasniok vom 1. FC Saarbrücken Kandidat beim SC Paderborn

Trainer-Karussell nimmt Fahrt auf : Baumgart hört auf, Kwasniok Kandidat in Paderborn

Trainer Steffen Baumgart verlässt im Sommer den Fußball-Zweitligisten SC Paderborn. Der 49-Jährige werde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, teilte der Club am Donnerstag mit. „Diese Position teilte der Coach dem Verein nach intensiven Gesprächen in den vergangenen Wochen mit“, hieß es weiter.

Baumgart betonte, dass er in Paderborn „eine unglaublich spannende und intensive Zeit“ gehabt habe: „In den vergangenen Wochen bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass es nun Zeit ist für eine Veränderung.“

Der Ex-Profi wurde zuletzt bei den Erstligisten Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln als Kandidat gehandelt. Der 49-Jährige trainiert die Ostwestfalen seit 2017, in der Saison 2018/2019 gelang sensationell der Aufstieg in die Bundesliga. Aus dieser stieg der SCP in der vergangenen Spielzeit aber wieder ab. Aktuell ist Paderborn nach 27. Spieltagen Tabellenelfter der 2. Bundesliga.

Trainer-Kandidat in Paderborn soll nach SZ-Informationen auch Lukas Kwasniok sein, der den Drittligisten 1. FC Saarbrücken am Ende der Saison nach eineinhalb Jahren verlässt. Kwasniok hatte beim FCS nur im Aufstiegsfall verlängern wollen, das wollte der Verein wegen fehlender Planungssicherheit nicht und hat in dieser Woche Uwe Koschinat als Nachfolger ab 1. Juli unter Vertrag genommen.