1. Sport
  2. Saar-Sport

Loeb feiert Tagessieg bei der Rallye-WM

Loeb feiert Tagessieg bei der Rallye-WM

Cardiff. Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb aus Frankreich hat zum Auftakt des letzten von zwölf Saisonläufen die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung gewahrt. Beim WM-Finale in Cardiff gewann der Franzose am Freitag die erste von drei Etappen vor seinem finnischen Rivalen Mikko Hirvonen, der in der Gesamtwertung mit 84 Punkten einen Zähler vor ihm liegt

Cardiff. Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb aus Frankreich hat zum Auftakt des letzten von zwölf Saisonläufen die Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung gewahrt. Beim WM-Finale in Cardiff gewann der Franzose am Freitag die erste von drei Etappen vor seinem finnischen Rivalen Mikko Hirvonen, der in der Gesamtwertung mit 84 Punkten einen Zähler vor ihm liegt. Citroën-Pilot Loeb sicherte sich den Tagessieg mit einem Vorsprung von 5,3 Sekunden auf Hirvonen im Ford Focus. Mit einem Rückstand von 40,5 Sekunden erreichte der vierfache Großbritannien-Sieger Petter Solberg (Norwegen) im C4 des Citroën Junior-Teams den dritten Etappenplatz.Für den deutschen Rallye-Meister Hermann Gassner junior war die Etappe zur Mittagspause beendet. Ein Differentialschaden an der Hinterachse seines seriennahen Mitsubishi bremste den erst 20-Jährigen bei seinem fünften WM-Einsatz in diesem Jahr vorerst aus. Eine Reparatur war nicht erlaubt, weil dafür nur die im Fahrzeug mitgeführten Ersatzteile hätten benutzt werden dürfen. Zuvor hatte der nächtliche Regen die Pisten in Schlammwege verwandelt. dpa