Handball-EHF-Cup: Fontaine trifft mit Göppingen auf die Füchse Berlin

Handball-EHF-Cup : Fontaine trifft mit Göppingen auf die Füchse Berlin

Beim Final-Four-Turnier im Handball-EHF-Cup kommt es zur Neuauflage des Vorjahres-Finales zwischen Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen und den Füchsen Berlin. Dies ergab die Auslosung am Mittwoch. Im zweiten Halbfinale stehen sich Gastgeber SC Magdeburg und das französische Team Saint Raphael Var gegenüber. Die Endrunde des „kleinen“ Europapokals wird am 19./20. Mai in der Getec-Arena in Magdeburg ausgetragen.

2017 siegte der damalige Gastgeber Göppingen mit dem Saarlouiser Daniel Fontaine mit 30:22 im Endspiel gegen Berlin, Magdeburg hatte das Spiel um Platz drei mit 32:31 gegen die Franzosen für sich entschieden. Von den letzten 14 EHF-Cup-Ausgaben gewannen deutsche Teams 13, nur die Ungarn von Pick Szeged sorgten 2014 für eine Ausnahme. Göppingen könnte in Magdeburg den Cup zum fünften Mal und zum dritten Mal in Folge gewinnen – beides wäre Rekord in der EHF-Cup-Geschichte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung