1. Sport
  2. Saar-Sport

DFB stellt Verfahren gegen Kempter ein

DFB stellt Verfahren gegen Kempter ein

DFB stellt Verfahren gegen Kempter einFrankfurt. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat das Ermittlungsverfahren gegen Schiedsrichter Michael Kempter (Foto: dpa) eingestellt. Anlass des Verfahrens war eine E-Mail, die Kempter an den ehemaligen Schiedsrichterbeobachter Manfred Amerell geschrieben haben soll

DFB stellt Verfahren gegen Kempter ein

Frankfurt. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat das Ermittlungsverfahren gegen Schiedsrichter Michael Kempter (Foto: dpa) eingestellt. Anlass des Verfahrens war eine E-Mail, die Kempter an den ehemaligen Schiedsrichterbeobachter Manfred Amerell geschrieben haben soll. Darin soll sich Kempter negativ über den FC Bayern geäußert haben. "Es handelt sich hierbei um keinen sportrechtlich relevanten Sachverhalt, da die Äußerungen im rein privaten und vertraulichen Rahmen gemacht wurden", sagte der Chef des Kontrollausschusses, Anton Nachreiner, gestern. dpa

Hund beißt Diego Maradona ins Gesicht

Buenos Aires. Der argentinische Fußball-Nationaltrainer Diego Maradona ist Medienberichten zufolge von seinem Hund ins Gesicht gebissen worden. Der 49-Jährige sei in der Nacht zu Dienstag in ein Krankenhaus gebracht und operiert worden, berichtete der Nachrichtensender TN. Der Hund habe ihn an der Lippe verletzt. Inzwischen sei er aber auf dem Weg der Besserung und solle im Laufe des Tages aus dem Spital entlassen werden. Eine offizielle Bestätigung gab es nicht. dpa

U-17-Junioren des DFB

verpassen EM-Endrunde

Aarau. Die deutschen U-17-Fußballer haben sich nicht für die Europameisterschafts-Endrunde vom 18. bis 30. Mai in Liechtenstein qualifiziert. Der Titelverteidiger verpasste gestern Abend im abschließenden Gruppenspiel trotz eines 4:1 (3:1)-Erfolgs gegen Serbien den ersten Platz in der Qualifikationsgruppe und ist mit sechs Punkten ausgeschieden. Gruppenerster wurden die punktgleichen Schweizer, die sich mit 3:1 (2:0) gegen Ungarn durchsetzen konnten. Im direkten Vergleich hat die Schweiz durch den 1:0-Erfolg gegen die deutsche Elf von Trainer Stefan Böger die Nase vorn und fährt somit zur Endrunde. dpa

Werder-Kapitän Frings für ein Spiel gesperrt

Bremen. Torsten Frings von Bundesligist Werder Bremen ist nach seiner umstrittenen Roten Karte beim 4:2-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg für ein Spiel gesperrt worden. Dieses Urteil fällte das DFB-Sportgericht. Begründung: "unsportliches Verhalten". dpa