1. Sport
  2. Saar-Sport

Nächster Versuch für Wenger gegen den FC Barcelona

Nächster Versuch für Wenger gegen den FC Barcelona

London/Madrid. Als Held war Thierry Henry (Foto: afp) vor knapp drei Jahren vom FC Arsenal weggegangen, als Reservist kehrt der Franzose nun mit seinem neuen Club FC Barcelona an die alte Wirkungsstätte zurück. Der einstige Weltklasse-Fußballer weiß nicht einmal, ob er im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League heute bei seinem Ex-Verein zum Einsatz kommen wird

London/Madrid. Als Held war Thierry Henry (Foto: afp) vor knapp drei Jahren vom FC Arsenal weggegangen, als Reservist kehrt der Franzose nun mit seinem neuen Club FC Barcelona an die alte Wirkungsstätte zurück. Der einstige Weltklasse-Fußballer weiß nicht einmal, ob er im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League heute bei seinem Ex-Verein zum Einsatz kommen wird. "Ich bin sehr bewegt, aber nicht nervös", sagte Henry vor der Wiederbegegnung mit den Arsenal-Fans, die ihn zum besten Spieler der Vereinsgeschichte gekürt hatten. Ein Wiedersehen wird es auch für Arsenal-Kapitän Cesc Fàbregas geben. Der Katalane hatte mit den Barça-Profis Lionel Messi und Gerard Piqué in einer Jugendelf gespielt. In Barcelona wird seit Monaten darüber spekuliert, ob der "verlorene Sohn" in der kommenden Saison zu seinem Heimatclub zurückkehrt. Dem Arsenal-Regisseur wird es jetzt aber vor allem darum gehen, Revanche für die 1:2-Niederlage im Champions-League-Finale 2006 gegen Barça zu nehmen. Beim Dienstagstraining musste er leicht angeschlagen pausieren. Mit Arsenal und Barcelona treffen im Viertelfinale zwei Teams aufeinander, die wegen ihres attraktiven und offensiven Stils geschätzt werden. Arsenal-Trainer Arsène Wenger ist ein Bewunderer des Kombinationsspiels der Katalanen. "Das ist Kunst in Reinform", schwärmte er. Wenger arbeitet bei Arsenal seit 14 Jahren daran, ein Team aufzubauen, das einen schönen Fußball spielt und obendrein Titel gewinnt. Seinem Gegenüber Josep Guardiola gelang dies beim FC Barcelona innerhalb von ein paar Monaten. Allerdings verehrt Wenger die Blau-Roten nicht nur, er muss sie auch fürchten. Er konnte gegen Barça noch nie gewinnen; mit AS Monaco und Arsenal kassierte er in fünf Spielen vier Niederlagen und erreichte nur ein Remis. Die Chancen für einen ersten Sieg stehen nicht sonderlich gut. Regisseur Fàbregas ist angeschlagen, Robin van Persie, Aaron Ramsey und William Gallas fallen auf jeden Fall aus. dpa