1. Sport
  2. Saar-Sport

Eishockey: Florian Busch wieder spielberechtigt

Eishockey: Florian Busch wieder spielberechtigt

Eishockey: Florian Busch wieder spielberechtigtBerlin. Florian Busch (Foto: dpa) könnte bei der am 7. Mai beginnenden WM in Deutschland nach zweijähriger Pause sein Comeback in der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes geben. Der 25-Jährige erhält vom 9. April an das Spielrecht für die Nationalmannschaft, teilte der Verband gestern mit

Eishockey: Florian Busch wieder spielberechtigt

Berlin. Florian Busch (Foto: dpa) könnte bei der am 7. Mai beginnenden WM in Deutschland nach zweijähriger Pause sein Comeback in der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes geben. Der 25-Jährige erhält vom 9. April an das Spielrecht für die Nationalmannschaft, teilte der Verband gestern mit. Die Nationale Anti-Doping-Agentur verkürzte die obligatorische sechsmonatige Wartezeit. Ihre Entscheidung begründete die Nada damit, dass bei Busch seit seiner Wiederaufnahme in den nationalen Testpool zwei Dopingkontrollen mit negativem Ergebnis durchgeführt wurden. Busch hatte im März 2008 eine Dopingprobe verweigert. dpa

Basketball: Nowitzki glänzt bei Mavericks-Sieg

Dallas. Basketball-Star Dirk Nowitzki hat seine Dallas Mavericks im Spitzenspiel der Profiliga NBA zu einem wichtigen Sieg gegen die Denver Nuggets geführt. Der Würzburger erzielte beim 109:93 in der Nacht zu Dienstag 34 Punkte - mit jeweils zehn Rebounds und Assists gelang ihm sogar ein "Triple Double". Durch den Erfolg behaupteten die Mavericks in der Western Conference Rang zwei vor den Denver Nuggets. Spitzenreiter im Westen bleiben die Los Angeles Lakers. dpa

Radsport: Armstrong

mit Wildcard zur Tour

Paris. Die Rennställe von Seriensieger Lance Armstrong und Weltmeister Cadel Evans gehören den sechs Profi-Teams an, die per Wildcard zur kommenden Tour de France vom 3. bis 25. Juli eingeladen wurden. Die US-Teams RadioShack mit Armstrong, Garmin und BMC, Sky (England), Katjuscha (Russland) und Cervélo (Schweiz) erhielten gestern den Zuschlag der Veranstalter. Nach einer Vereinbarung mit dem Weltverband UCI aus dem Jahr 2008 waren 16 weitere Formationen - unter ihnen das einzige deutsche ProTour-Team Milram - als Tour-Teilnehmer gesetzt. dpa