Der SV Schwarzenbach steigt auf – Hangard geht in die Relegation

Fußball-Landesliga : Schwarzenbach steigt auf – Hangard hofft noch

Die Fußballer des SV Schwarzenbach haben es geschafft. Die Elf um die beiden Spielertrainer Jan Berger und Marin Dujmovic gewann das Saisonfinale der Landesliga Ost vor 350 Zuschauern beim Tabellenfünften FC Bierbach mit 4:1 (0:0).

Damit steigen die Schwarzenbacher in die Verbandsliga Nordost auf. Wieder einmal war Dujmovic nicht zu halten. Er markierte sämtliche vier Gästetreffer (54., 74., 81., 87.). Für den FC Bierbach hatte Robin Lück (66.) zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen.

„Wir waren total fokussiert auf dieses Spiel und die Meisterschaft. Wir waren im gesamten Spiel dominant. Wenn der Sieg etwas höher ausgeht, können sich die Bierbacher nicht beschweren“, meinte Berger und ergänzte: „Wir haben sie gepresst und nichts anbrennen lassen. Am Schluss war es ein hochverdienter Sieg. Wir haben die gesamte Rückrunde nur auswärts gespielt, keinerlei Einbruch gezeigt und sind konstant vorne wegmarschiert. Die Meisterschaft ist hochverdient. Ganz großer Respekt vor dem gesamten Verein, dem Umfeld und der Mannschaft.“ Die Schwarzenbacher dürfen sich nun auf die baldige Eröffnung ihres komplett renovierten Vereinsgeländes freuen. Dort heißen die zukünftigen Gegner SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, SV Bliesmengen-Bolchen, FC Palatia Limbach und vielleicht auch SpVgg. Einöd-Ingweiler. Der Schwarzenbacher Lokalrivale bangt derzeit noch um den Klassenverbleib.

Mit seinem Viererpack krönte Dujmovic eine ganz starke Saison. Er gewann auch mit 45 Treffern die Torjägerkanone der Klasse. Vor dem letzten Spieltag hatte er noch zusammen mit Pascal Gherram vom SV Genclerbirligi Homburg auf Augenhöhe gelegen. Der stand allerdings bei der 1:2-Niederlage der Homburger bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim nicht mehr auf dem Platz und blieb damit bei 41 Treffern stehen. Tore satt gab es beim Walsheimer 18:0–Schützenfest (!) gegen den SV Beeden. Die Gäste waren dabei von der ersten bis zur letzten Minute komplett chancenlos.

Für den Vize-Meister SVGG Hangard geht die Saison nach dem abschließenden 2:2 zu Hause gegen den SV Furpach in die Verlängerung. Vor 400 Zuschauern trafen für Hangard Fabian Beringer (8.) und Marc Leibold (77./Foulelfmeter), für Furpach waren Marc Weber (21.) sowie Philipp Schmelzer (29.) erfolgreich. Die Gäste handelten sich drei Platzverweise ein. Hangard trifft nun am Donnerstag um 15 Uhr in Wiesbach auf den Landesliga Nord-Zweiten SV Überroth.

Mehr von Saarbrücker Zeitung