| 21:14 Uhr

BVB-Clubrekord schürt Hoffnungen

Dortmund. Feiern erlaubt, träumen verboten. Nach dem 4:0 (1:0) gegen den Karlsruher SC genoss die Mannschaft der Stunde im Dortmunder Fußball-Tollhaus Ovationen der Fans

Dortmund. Feiern erlaubt, träumen verboten. Nach dem 4:0 (1:0) gegen den Karlsruher SC genoss die Mannschaft der Stunde im Dortmunder Fußball-Tollhaus Ovationen der Fans. Doch schon auf dem Weg zurück in die Kabine warnte Alexander Frei vor Euphorie: "Am Dienstag in Wolfsburg erwartet uns ein Schlüsselspiel", sagte der Borussen-Torjäger mit Blick auf die Aufgabe beim Tabellenführer. Beflügelt vom Vereinsrekord mit sieben Siegen in Serie, stellte BVB-Trainer Jürgen Klopp dem VfL einen heißen Tanz in Aussicht: "Es ist kein guter Zeitpunkt, gegen uns zu spielen." Dortmund scheint für den Endspurt um die internationalen Startplätze bestens gerüstet. Wie in alten, glorreichen Zeiten bejubelte der Anhang die Tore von Jakub Blaszczykowski (25. Minute), Nuri Sahin (62.), Felipe Santana (71.) und Frei (80.). Gäste-Trainer Edmund Becker, dessen Mannschaft die 20. Saison-Niederlage hinnehmen musste, war beeindruckt: "Wir haben gegen fast alle Spitzenmannschaften gespielt. Die waren bei weitem nicht so gut wie Borussia." dpa