1. Saarland

Heizöl statt Diesel: Zoll deckt Steuerbetrug mit Heizöl auf

Heizöl statt Diesel : Zoll deckt Steuerbetrug mit Heizöl auf

(red) Der Zoll hat ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen den Chef eines Handwerksbetriebs aus dem Kreis Saarlouis eingeleitet. Die Fahnder hatten in einem Lagerraum mehr als 2200 Liter Heizöl entdeckt, mit dem mindestens zwei der Firmenfahrzeuge betrieben worden sind, wie das Hauptzollamt Saarbrücken am Montag mitteilte. Der bisher festgestellte Steuerschaden beläuft sich den Angaben der Ermittler zufolge auf rund 1100 Euro.

Heizöl ist rot eingefärbter und gekennzeichneter Kraftstoff, der günstiger besteuert wird (61,35 Euro je 1000 Liter) als Dieselkraftstoff (470,40 Euro je 1000 Liter). „Das Heizöl mit dem günstigeren Steuersatz ist jedoch zweckgebunden und darf ausschließlich zum Verheizen verwendet werden“, erläutert das Hauptzollamt. Um festzustellen, ob Dieselkraftstoff oder Heizöl verwendet wird, saugen die Zöllner Kraftstoff aus dem Tank an. Ergänzend dazu führen sie auch einen chemischen Test durch.