1. Saarland

Werner und Vera Schley halten sich seit 65 Jahren die Treue

Werner und Vera Schley halten sich seit 65 Jahren die Treue

Nohfelden. Der Saarbrücker Zeitung sind sie seit vielen Jahrzehnten treu. Das Blatt ist die erste Lektüre des Ehepaares Werner und Vera Schley am morgendlichen Frühstückstisch. An diesem Samstag feiern die beiden Nohfelder ihre Eiserne Hochzeit, sind also 65 Jahre miteinander verheiratet. Werner Schley kam am 7. Oktober 1923 in dem Dorf an der Nahe zur Welt

Nohfelden. Der Saarbrücker Zeitung sind sie seit vielen Jahrzehnten treu. Das Blatt ist die erste Lektüre des Ehepaares Werner und Vera Schley am morgendlichen Frühstückstisch. An diesem Samstag feiern die beiden Nohfelder ihre Eiserne Hochzeit, sind also 65 Jahre miteinander verheiratet. Werner Schley kam am 7. Oktober 1923 in dem Dorf an der Nahe zur Welt. Nach der Volksschule ging er in die Autoschlosserlehre in das Autohaus Bauer nach Türkismühle. Kaum hatte er die Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt, wurde er zu den Waffen gerufen und kämpfte bis 1945 auf dem Balkan. Die Kriegsgefangenschaft dauerte nicht lange. Noch 1945 kehrte Werner Schley nach Nohfelden zurück und hielt sich einige Jahre lang mit Gelegenheitsarbeiten finanziell über Wasser. Von 1954 bis zu seinem Ruhestand im Jahre 1980 arbeitete er auf der Halberger Hütte. Bis heute ist die Gartenarbeit sein Hobby geblieben.Aus Stettin stammt Vera Schley, die eine geborene Lünser ist. Die Familie, in die sie am 27. Oktober 1927 hineingeboren wurde, hatte vier Kinder. Als 14-jähriges Mädchen leistete sie zunächst das damals verpflichtende Landjahr ab und wurde danach Angestellte beim Fernsprechamt. Im März 1945 floh sie vor der Roten Armee zu ihrem Bruder nach Lübeck und landete eineinhalb Jahre später in Nohfelden. In ihren Beruf kehrte Vera Schley allerdings nicht mehr zurück. Über 20 Jahre war die Jubilarin Turnerin beim Nohfelder Turn- und Sportverein und lange Zeit Mitglied im Pensionärverein. Schon bald nach ihrer Ankunft in Nohfelden im Jahre 1946 hatte sie ihren Werner kennengelernt und heiratete ihn am 25. Februar 1947. Der standesamtlichen Trauung folgte die kirchliche durch Pfarrer Max Susewind. Das bis heute rüstige Ehepaar, das ein Kind, zwei Enkel und drei Urenkel hat, versah von 1957 bis 1997 gemeinsam den Küsterdienst in der evangelischen Kirche im Dorf. Dort wird an diesem Samstag um 14.30 Uhr ein Dankgottesdienst gefeiert. Über ihr 65 Jahre währendes Eheleben sagte Vera Schley: "Es war nicht ein Tag wie der andere. Aber immer haben wir zueinander gestanden, deshalb waren es auch 65 schöne Ehejahre." gtr