Überherrner Schüler verkaufen 3000 Brezeln für den guten Zweck

Überherrner Schüler verkaufen 3000 Brezeln für den guten Zweck

Überherrn. Bedürftigen Kindern zu helfen, das hat sich die Erweiterte Realschule in Überherrn an St. Martin bereits seit elf Jahren auf die Fahne geschrieben. An diesem Tag sorgen die Schüler durch den Verkauf von Martinsbrezeln dafür, dass Kinder und Jugendliche in der Region unterstützt werden

Überherrn. Bedürftigen Kindern zu helfen, das hat sich die Erweiterte Realschule in Überherrn an St. Martin bereits seit elf Jahren auf die Fahne geschrieben. An diesem Tag sorgen die Schüler durch den Verkauf von Martinsbrezeln dafür, dass Kinder und Jugendliche in der Region unterstützt werden. Dabei erfahren sie selbst viel Unterstützung, so bietet die Barbarossa-Bäckerei der Schule einen Vorzugspreis für die Martinsbrezeln an oder Privatpersonen und Unternehmen aus der Region kaufen fleißig Brezeln für den guten Zweck. Da hat es bereits Tradition, dass die Firma Dachser den Schülern Brezeln für ihre Mitarbeiter abkauft, in diesem Jahr 480 Stück. "Teilen und helfen" - so lautet die Devise an der Schule, wenn die Schüler zudem am Martinstag mit ihren Klassenlehrern ein gemeinsames Martinsfrühstück gestalten. Rund 3000 Brezeln sind in diesem Jahr verkauft worden. Zum Erlös von 1500 Euro kommen noch einzelne Spenden hinzu, die derzeit noch ausgerechnet werden.Durch die Aktion und auch bei der späteren Übergabe des Erlöses an bedürftige Kinder und Jugendliche erleben die engagierten Schüler durch das Teilen und Helfen im Sinne des Vorbildes von St. Martin ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl. hth

Mehr von Saarbrücker Zeitung