| 15:41 Uhr

Da ist Vorsicht angesagt
ADAC Luftrettung warnt vor Betrug an der Haustüre

 Symbolbild
Symbolbild FOTO: dpa-tmn / Caroline Seidel
Marpingen. Dubiose Drückerkolonnen versuchen in diesen Tagen, unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft, in Marpingen unnötige Mitgliedschaften oder Spenden für Luftrettungsorganisationen zu erschleichen. Das teilt Ann-Iren Ossenbrink, Sprecherin des Deutschen Automobil-Clubs (ADAC) Saarland, mit. Von red

Demnach würden die Betrüger, die sich sogar ausweisen, an der Haustüre mit gezielten Falschinformationen die Ängste der Bürger schüren und ohne Scheu abkassieren. „Die wohlwollend gespendeten Gelder versickern in den dunklen Kanälen unseriöser Geschäftemacher, der gemeinnützigen Luftrettung kommt davon kein Cent zugute“, warnt die ADAC Luftrettung.


Für die schnelle Hilfe aus der Luft seien weder Mitgliedschaften notwendig, noch entstünden den Patienten zusätzliche Kosten. Über den Einsatz des ADAC Rettungshubschraubers Christoph 16 entscheidet generell die Rettungsleitstelle, die unter der Rufnummer 112 zu erreichen ist. Wer von den Betrügern aufgesucht wird, sollte sich laut Ossenbrink bei der Polizei melden.