1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Herzseminar im Marienkrankenhaus in St. Wendel

Seminar in St. Wendel : Plötzlicher Herztod ist Thema

Marienkrankenhaus St. Wendel bietet Patienseminar am Dienstag an.

Ein Herzseminar des Marienkrankenhauses ist für Dienstag, 26. November, 18 Uhr, geplant. Dann klären Dr. Laura Stichter Funktionsoberärztin, und Dr. Jochen Theobald, leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, über die Ursachen, Symptome und Präventionsmöglichkeiten von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen auf. Aueßrdem üben sie mit den Teilnehmer die Herz-Druck-Massage am Modell.

Wie eine Sprecherin weiter berichtet,  beteiligt sich das Marienkrankenhaus mit diesen Patientenseminar einmal mehr an den Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. Diesmal stehen  Herzrhythmusstörungen, die zum plötzlichen Herztod führen können, im Fokus. Deutschlandweit fallen etwa 65 000 Menschen pro Jahr diesem akuten Herz-Kreislaufversagen zum Opfer, auch jüngere Menschen und Sportler sind betroffen.

Im ersten Teil des Abends gehen die beiden Ärzte auf die Ursachen, die diagnostischen Möglichkeiten und die Behandlung von Herzrhythmusstörungen ein. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der richtigen Durchführung der Reanimation. Menschen könnten vor dem plötzlichen Herztod gerettet werden, wenn es mehr Laien gäbe, die in der Lage sind, die lebensbedrohliche Situation zu erkennen und zu handeln, so die Sprecherin. Es sei den Ärzten wichtig, den Anwesenden die Möglichkeit zum Erlernen der Herz-Druck-Massage zu geben und damit die Angst zu nehmen, im Notfall etwas Falsches zu tun. Die kostenlose Veranstaltung findet  in der Aula der Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.