Diese Kinder haben ihre Kyuprüfung beim Ju-Jutsu St. Wendel abgelegt

32 Sportler traten an : Kinder meistern Gürtelprüfung im Ju-Jutsu

Eine Klasse höher – und zwar nicht nur in der Schule, sondern auch im Ju-Jutsu. 32 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren haben ihre Kyuprüfung beim Ju-Jutsu Verein St. Wendel gemeistert.

„Angesichts der Vielzahl der Prüflinge und der sommerlichen Temperaturen in der Cusanushalle wurde an zwei Terminen geprüft“, berichtet Vereins-Sprecherin Gabriele Rammacher. Der Verein habe viele Sportler in der Kinder- und Vorschulgruppe. Dementsprechend groß war die Gruppe derjenigen, die zu den ersten zwei Graduierungen antraten. 21 Kinder wurden in den Bereichen Bewegungsformen, Falltechniken und Freie Auseinandersetzung geprüft. „In diesem letzten Prüfungsfach kam es dabei vor allem auf Angriffs- und Partnerverhalten an“, erklärt Rammacher.

Die Anwärter im Gelb- und Orangegurtbereich mussten schon einiges mehr zeigen. Alle wurden in den Bereichen Atemi- und Abwehrtechniken, Hebel, Würfe und Sicherungstechniken geprüft. Die Prüflinge für die Graduierungen 5.1. Kyu und 4. Kyu mussten außerdem Komplexaufgaben, Weiterführungs- und Gegentechniken und Freie Selbstverteidigung zeigen. „Wo die Prüflinge im Gelbgurtbereich noch Schwierigkeiten mit diesen Technikkombinationen und freien Reaktionen hatten, konnten die beiden Anwärter auf den Orangegurt gerade da punkten“, sagt Gabriele Rammacher. Im Endeffekt habe sich die gute Vorbereitung für alle ausgezahlt. Eltern, Trainer und Prüfer konnten den 32 Jungsportlern zu ihrer neuen Graduierung gratulieren.

Ein Grund zum Jubeln: Diese Kinder haben die ihre Kyuprüfungen beim Ju-Jutsu St. Wendel erfolgreich bestanden. Foto: Stephan Trier

Und mit dem neuen Gürtel lässt sich auch gut das nächste Ziel angehen. Im September richtet der der Verein in Alsfassen einen Lehrgang mit dem World Games Sieger Tom Ismer und einem Überraschungsteam der Ju-Jutsu Nationalmannschaft aus. Dieser Lehrgang ist Teil der bundesweiten Veranstaltung „Juju on Tour“. Der Deutsche Ju-Jutsu Verband feiert in diesem Jahr nämlich 50 Jahre Ju-Jutsu in Deutschland und schickt deshalb sein Maskottchen Juju mit Sportlern und Trainern durch die Republik. Kinder und Jugendliche aus den Ju-Jutsu Vereinen können sich bis zum 24. August anmelden per E-mail an jugendreferat@sjjv.de oder mleidinger@jjwnd.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung