Unfall nach verlorener Ladung auf der B 41

Unfall auf der B 41 : Fahrer stößt mit Wagen gegen verlorene Ladung

Das Auto wurde beschädigt. Wer Teile seiner Ladung auf der Bundesstarße verloren hatte, ist noch nicht bekannt.

Sie war wohl schlecht gesichert: Die Ladung, die ein Unbekannter am Montag auf der B 41 bei St. Wendel verloren hatte. Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, handelte es sich um Baustoff für Wand oder Decke, der aus zwei Metalllagen und einem darin eingeschlossenen Kern aus PU-Schaum besteht. Bei der verlorenen Paneele handelte es sich wohl um den abgetrennten Rest eines einstmals größeren Werkstücks.

Gegen 14.20 Uhr kam es zu einem Unfall, bei dem ein blauer Hyundai i30 im Frontbereich beschädigt wurde. Dessen Fahrerin hatte das Hindernis auf der Fahrbahn im fließenden Verkehr zu spät erkennen können und hatte die Platte überrollt. Dabei, so die Polizei, habe sich eine der Metalllagen in der vorderen Stoßstange verfangen. Bis zum Anhalten wurde die Platte dadurch mitgeschleift.

Bislang liegen der Polizei keine Hinweise vor, wer die Ladung verloren haben könnte. Die Ermittler hoffen auf Zeugen.

Hinweise an die Polizeiinspektion St. Wendel, Tel. (0 68 51) 89 80.

Mehr von Saarbrücker Zeitung