1. Saarland
  2. St. Wendel

Richard Linxweiler liest in St. Wendel aus "Pockenmond"

Richard Linxweiler liest in St. Wendel aus "Pockenmond"

St. Wendel. Das Saarland wird zum Schauplatz schrecklicher Ereignisse.In der Homburger Universitätsklinik wird bei einem Patienten eine Infektion mit dem hochgefährlichen Pockenvirus festgestellt, alle Impfstoffe sind wirkungslos, noch dazu fallen Pockenproben in die Hände von Unbekannten, es droht die Gefahr einer weltweiten Epidemie durch einen Terroranschlag.. Aber keine Angst

St. Wendel. Das Saarland wird zum Schauplatz schrecklicher Ereignisse.In der Homburger Universitätsklinik wird bei einem Patienten eine Infektion mit dem hochgefährlichen Pockenvirus festgestellt, alle Impfstoffe sind wirkungslos, noch dazu fallen Pockenproben in die Hände von Unbekannten, es droht die Gefahr einer weltweiten Epidemie durch einen Terroranschlag.. Aber keine Angst. Das ist nur das Szenario des Romans "Pockenmond" des St. Wendeler Autors Richard Linxweiler. In seinem Werk verbindet er Elemente von Thriller, Science fiction, historischem und Heimatroman. Der heimatgeschichtlich interessierte Linxweiler lässt seinen Protagonisten bei der Suche nach dem mysteriösen Ursprungsort der Krankheit und einem wirksamen Impfstoff auf eine spannende Zeitreise gehen und entfaltet dabei vor dem Leser ein farbiges Panorama des Alltagslebens im 18. Jahrhundert im heutigen Kreis St. Wendel, Neunkirchen und Homburg. Es gilt, die verheerende Wirkung der Pocken aufzuhalten, bevor finstere Kräfte damit einen Weltenbrand entfesseln können. Richard Linxweiler wurde 1955 in Werschweiler geboren. Er studierte Design und Wirtschaftswissenschaften und erhielt nach Tätigkeiten in der Industrie eine Professur an der Hochschule Pforzheim. Heute lebt er einem Bauernhaus in Oberlinxweiler. Sein Interesse für Heimatgeschichte brachte ihn dazu, einen historischen Roman zu verfassen.Spannende Unterhaltung ist vor programmiert, wenn Richard Linxweiler am Donnerstag, 11. September, in der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel seinen Roman vorstellt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. red